Winterspielplätze für Kleinkinder

Wenn's draußen nasskalt und ungemütlich ist

In etwa so, wie in diesem Video, geht es bei uns zu, wenn wir unsere Räume zum Winterspielplatz herrichten.

In den Wintermonaten sind Spielgeräte auf den Spielplätzen vereist, kalt oder rutschig. Gerade für kleine Kinder, die sich viel am Boden aufhalten, ist ein Spielplatzbesuch dann häufig schlecht oder nicht mehr möglich. Deshalb öffnet die Heilsarmee in der kalten Jahreszeit in sechs deutschen Städten ihre Türen für Eltern mit ihren Kindern und bietet kostenlose Indoor-Spielplätze an.

Spielen und Begegnung im Warmen

Dort, wo sonst Gottesdienste stattfinden, räumen wir für Sie um und richten alles mit Spielgeräten und -materialien kindgerecht her. So können Sie dann mit Ihren Kindern in warmer Atmosphäre spielen und toben oder auch mit anderen Eltern wind- und wettergeschützt „schnacken“.

Im letzten Jahr startete die Heilsarmee zunächst mit einem Winterspielplatz als Pilotprojekt in Köln. „Sowas hat in unserem Stadtteil gefehlt!“, lautete nur eine von zahlreichen überaus positiven Reaktionen der Eltern. Aufgrund der großen Zustimmung – an manchen Tagen mussten wir aus Kapazitätsgründen nach 50 Personen die Tür schließen –, weiten wir das Angebot nun auf weitere Städte aus.

In folgenden Städten bieten wir aktuell Winterspielplätze an

Klicken Sie auf nachfolgende Links, um weitere Informationen, wie beispielsweise Öffnungszeiten, zu erfahren:

"Winterspielplatz" ist eine geschützte Marke der Berliner Stadtmission.

Zurück