Aktuelles

Von den schweren Überschwemmungen in Mosambik sind etwa 100.000 Menschen betroffen. Die Fluten forderten bereits mehr als 70 Menschenleben, Tausende wurden obdachlos.

Heilsarmee hilft bei Überschwemmungen Mosambik

Die Heilsarmee unterstützt zurzeit etwa 4.000 betroffene Menschen in Über­schwem­mungs­ge­bieten Mosam­biks und hilft bei der Über­führung in staaliche Notlager. Die durch heftige Regenfälle verursachten Überschwemmungen forderten bereits mehr als 70 Menschenleben, Tausende wurden obdachlos ...

Weiterlesen

Fünf Jahre nach dem Beben – Wiederaufbau in Haiti

Im Januar 2010 erschütterte ein Erdbeben der Stärke 7,0 Haiti und verursachte in einem der ärmsten Länder der westlichen Hemisphäre gewaltige Schäden und kostete unzählige Menschen das Leben. Fünf Jahre später arbeitet die Heilsarmee auch weiterhin an der Seite der Haitianer, um ihre Gemeinwesen zu stärken.

Weiterlesen

Terroranschlag in Paris: Internationale Sekretärin sendet Botschaft der Solidarität

Entsetzen und Trauer nach dem Terroranschlag. Die Heilsarmee drückt Präsident François Hollande ihr Mitgefühl und ihre Anteilnahme aus.

Weiterlesen

Weitere Meldungen Weitere Informationen

Weitere News:

Schärfe und Ausbreitung der Christenverfolgung nehmen zu

Das christliche Hilfswerk Open Doors hat nun den Weltverfolgungsindex 2015 veröffentlicht. Mit etwa 100 Millionen stellen Christen weltweit die meisten Verfolgten einer Glaubensgemeinschaft. Die Heilsarmee ist in 15 der im Weltverfolgungsindex aufgeführten Länder tätig.
Das Lindenhaus ist ein Übergangswohnheim mit elf Betten für junge obdachlose Männer von 18 bis 25 Jahren.
Das Lindenhaus ist ein Übergangswohnheim mit elf Betten für junge obdachlose Männer von 18 bis 25 Jahren.

Heilsarmee in Dresden übernimmt Betrieb des Lindenhauses

Seit dem 1. Januar hat die Heilsarmee in Dresden zunächst übergangsweise den Betrieb des Übergangswohnheims „Lindenhaus“ in Dresden übernommen. Nachdem die Dresdner Tafel e.V. den Vertag mit der Stadt gekündigt hatte, wurde drei Wochen vor Weihnachten kurzfristig ein Interimsbetreiber für das Haus gesucht ...
General André Cox trifft seine Heiligkeit Papst Franziskus. Foto: L'Osservatore Romano
General André Cox trifft seine Heiligkeit Papst Franziskus. Foto: L'Osservatore Romano

Leiter der internationalen Heilsarmee trifft Papst Franziskus

General André Cox zu Besuch im Vatikan

„Ich bete, dass in der heutigen Welt alle Jünger Christi ihren Beitrag mit derselben Überzeugung und demselben Tatendrang leisten mögen, wie es die Heilsarmee in ihrem hingebungsvollen und hochgeschätzten Dienst tut.“ Papst Franziskus in seiner Botschaft an die Heilsarmee-Delegation
Dompropst und Superintendent i.R. Andreas Stempel weihte die neue Kirche für ihren Dienst. Hier zusammen mit Heilsarmee-Divisionschef, Major Poldi Walz zu seiner linken sowie Sergeant Gerry Dueck, einer der Inititatoren des Projekts.

Eine Kirche auf Rädern?!

„Wenn die Menschen nicht mehr in die Kirche kommen, dann muss die Kirche eben zu den Menschen kommen.“ Zur Vorstellung und Segnung der neuen „Kirche auf Rädern“ kamen etwa 100 Menschen auf den Theaterplatz in Meißen.

Gedanken zu Weihnachten

Von Patrick und Anne-Dore Naud, Leiter der Heilsarmee in Deutschland

Eine gebrechliche alte Dame weint am Ende einer Heilsarmee-Weihnachtsfeier. Doch warum? War sie in einer schwierigen Situation? Wir entschieden uns, sie in den folgenden Tagen zu besuchen. Als wir in ihr Zuhause kamen, waren wir sehr überrascht ...
Topfkollekte Solingen

Topfkollekte: Start der traditionellen Heilsarmee-Spendenaktion

Erlös fließt in soziale Projekte

Die Heilsarmee startet nun zur Adventszeit ihre alljährliche Topfkollekte. In vielen deutschen In­nen­städten sammeln Helfer der Heilsarmee in Einkaufsstraßen für soziale Projekte wie Not­unter­künfte für Obdachlose oder Weih­nachts­feiern für einsame oder bedürftige Menschen.
In diesem Jahr stellt der 24gute-Taten-Adventskalender hinter einem Türchen ein Projekt der Heilsarmee in Deutschland vor.

Jeden Tag eine gute Tat

Heilsarmee im 24guteTaten-Adventskalender 2014 vertreten

Ob eine Suppe für einen Obdachlosen in Bielefeld, ein Frühstück für ein Kind in Guatemala oder CO2-Sparmaßnahmen in einem Haushalt – mit dem Adventskalender „24guteTaten“ vollbringt man in der Vorweihnachtszeit täglich eine gute Tat. In diesem Jahr dabei: Ein Projekt der Heilsarmee.
Ausladen von Chlorfässern, die dringend zur Desinfektion im Seuchengebiet benötigt werden.

Heilsarmee kämpft weiterhin gegen Ebola

Die Heilsarmee beteiligt sich nach wie vor mit mehreren Initiativen am Kampf gegen die tödliche Ebola-Krankheit im Westen Afrikas. Die Helfer sind zum einen präventiv tätig, um die Epidemie einzudämmen, zum anderen versorgen sie Betroffene mit Lebensmitteln.
General André Cox und Kommandeurin Silvia Cox besuchen Haiti (Oktober 2014) – Foto: Yves Montoban

Leiter der internationalen Heilsarmee ruft zum Gebet für Frieden auf

Angesichts der aktuellen Weltlage lädt General André Cox dazu ein, sich für Frieden, Versöhnung, Trost und Hoffnung einzusetzen und zu beten.
Oberstleutnantin Marsha Bowles und Dieter Maly, Sozialreferent der Stadt Nürnberg
Oberstleutnantin Marsha Bowles und Dieter Maly, Sozialreferent der Stadt Nürnberg

Neue Notschlafstelle in Nürnberg

Im Nürnberger Stadtteil Gostenhof hat die Heilsarmee eine Notschlafstelle mit 30 Betten eingeweiht, darunter sechs für Frauen.

Werden Sie Pate!

Kindern in Entwicklungsländern eine Perspektive schenken

Seit rund 30 Jahren unterhält die Heilsarmee ein internationales Kinder-Patenschaftsprogramm. Mit einer monatlichen Zuwendung unterstützen Sie die Finanzierung eines Platzes für ein Kind in einer Einrichtung oder einem Heim der Heilsarmee.
Von links: Ralf Klausmann (Stadtbau), Martin Kotterer (Stadtrat), Andreas Kögel (Heilsarmee Freiburg), Bürgermeister Ulrich von Kirchbach, Claudius Heidemann (Zentrum für wohnungslose Menschen Oase)
Von links: Ralf Klausmann (Stadtbau), Martin Kotterer (Stadtrat), Andreas Kögel (Heilsarmee Freiburg), Bürgermeister Ulrich von Kirchbach, Claudius Heidemann (Zentrum für wohnungslose Menschen Oase)

Erster Spatenstich für Wohnheim

Ein neues Wohnheim baut die Heilsarmee in der Freiburger Tullastraße. In dem Erweiterungsbau entstehen 32 Plätze für Menschen, die keine Wohnung haben. Die Bewohner werden von der Stadt Freiburg in Zusammenarbeit mit der Heilsarmee von Sozialarbeitern betreut.
Geschätzte 40.000 Gebäude wurden im Norden Pakistans durch das Hochwasser erheblich beschädigt.

Pakistan: Heilsarmee hilft Flutopfern

Mitarbeiter der Heilsarmee unterstützen Menschen in Pakistan, die von der schwersten Überschwemmung seit 40 Jahren getroffen wurden.
Ulrich Lilie ist neuer Diakonie-Präsident (Foto: Diakonie/Stephan Röger)
Ulrich Lilie ist neuer Diakonie-Präsident (Foto: Diakonie/Stephan Röger)

Leiter der Heilsarmee gratuliert neuem Diakonie-Präsidenten

Vertreter der Heilsarmee nahmen in Berlin an der Amtseinführung des neuen Diakonie-Präsidenten, Pfarrer Ulrich Lilie, teil.

Jetzt online: Der aktuelle Jahresbericht

„Wir kümmern uns“ – so lautet der Titel des Jahresberichts 2013 der Heilsarmee in Deutschland, Litauen und Polen, in dem wir über besondere Projekte, ermutigende Veranstaltungen sowie außergewöhnliche Begegnungen und legen Rechenschaft ab über unsere Einnahmen und Ausgaben.

Was ist die Heilsarmee?

Die Heilsarmee ist eine internationale christliche Bewegung und in Deutschland als „Religionsgemeinschaft des öffentlichen Rechts" anerkannt. Die Arbeit der Heilsarmee fällt damit unter die von den obersten Finanzbehörden als besonders förderungswürdig anerkannten gemeinnützigen Zwecke.

Mehr über die Heilsarmee erfahren ...

Woran wir glauben

Könnte das Ihr Jahresmotto werden?

Über die Jahreslosung haben wir in der Redaktionssitzung gebrütet. Was hat sie mit mir, mit uns, mit dem Heute zu tun? Spontan warfen wir in die Runde, was uns in den Sinn kam. Und waren erstaunt, wie viele Lebensthemen der Bibelvers berührt.

Weiterlesen

Weitere Meldungen Weitere Informationen