Testament und Erbschaft

Glaube, Liebe und Hoffnung schenken –
über das eigene Leben hinaus

Oft im Leben fragt man sich, was die Zukunft wohl bringen wird – für uns selbst, aber auch für die Bedürftigen in Deutschland. Wir dürfen erleben, dass viele Freunde und Förderer diese Zukunft aktiv mitgestalten möchten. Mit einem Nachlass zu Gunsten der Heilsarmee können Sie viele Projekte in unseren Gemeinden und Einrichtungen nachhaltig sichern.

Wir möchten Ihnen zeigen, wie Ihr letzter Wille dort hilft, wo er gebraucht wird. Schenken Sie Obdachlosen auch in Zukunft die Möglichkeit in unseren sozialtherapeutischen Einrichtungen wieder ein geregeltes Leben zu erlernen. Geben Sie Kindern und Jugendlichen auch in Zukunft die Chance einen Platz in unseren Gemeinden zu finden, mit christlichen Werten in einer gewaltenfreien Umgebung aufzuwachsen. Viele Wege stehen Ihnen offen die Heilsarmee in Ihrem Testament zu bedenken: sei es als Erbe bzw. Miterbe oder durch ein Vermächtnis.

Da die Heilsarmee in Deutschland vom Finanzamt als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt ist, entfällt die Erbschaftssteuer und Ihr Nachlass kommt ganz nach Ihrem Wunsch ungeschmälert den Bedürftigen zu Gute.

Tragen auch Sie durch Ihren Letzten Willen dazu bei, den Menschen zu helfen, die andere längst aufgegeben haben und am Rande unserer Gesellschaft stehen! Unsere aktuelle  Broschüre „Glaube, Liebe und Hoffnung schenken – über das eigene Leben hinaus" können Sie hier auf Ihren PC laden.

Darüber hinaus führen wir mehrmals im Jahr in verschiedenen Städten Informationsveranstaltungen zum Thema „Erben und Vererben" durch. Erfahrene Juristen informieren kostenlos über die gesetzlichen Regelungen im Erbrecht und Möglichkeiten Ihr Lebenswerk für kommende Generationen zu sichern.