Hilfseinsatz im Irak

Hilfseinsatz im Irak Die Heilsarmee bereitet sich auf einen Hilfseinsatz im Irak vor. Die entsprechenden Mitarbeiter wurden in Bereitschaft versetzt. In der Region soll eine Koordinations-Basis aufgebaut werden, von der aus sofort Hilfseinsätze gestartet werden können. Vom Internationalen Hauptquartier der Heilsarmee in London aus werden Major Cedric Hills, Koordinator für internationale Katastropheneinsätze, und sein Berater, Major Mike Olsen, in die Region entsandt. Major Hills: "Jeden Tag sehen und lesen wir Berichte über den Krieg im Fernsehen und in Tageszeitungen. Wir wollen in der Lage sein, sofort mit den Hilfsmaßnahmen beginnen zu können, wenn es die Situation zulässt. Unser Hilfsteam ist auf den Einsatz vorbereitet und Mitarbeiter in der ganzen Welt stehen in Bereitschaft für einen unmittelbaren Beginn der Hilfsmaßnahmen."

Offizielle Sprecher der UN sehen die Versorgung mit Trinkwasser, sanitären Anlagen, Lebensmitteln und Unterkünften als das dringendste Bedürfnis der betroffenen Menschen an. Die verschiedenen Hilfsorganisationen erweitern ihre Kapazität in Kuwait u. a. mit einer Einsatzstelle in Kuwait-Stadt. General John Larsson, internationaler Leiter der Heilsarmee, sagte: "Die Heilsarmee möchte bei der Linderung des Leidens des irakischen Volkes aktiv mitwirken."
INR/IHQ

Zurück