„Jesus lebt“ – gepredigt, geknipst, gestohlen

Fotos unserer Leuchtreklamen auf St. Pauli heiß begehrt

Bild 7; Fotograf: André Wirsig

Zwei Leuchtreklamen der besonderen Art prangen bereits seit vielen Jahrzehnten über dem Eingang unserer Tagesstätte in Hamburg. Diese lassen nicht nur aufgrund ihrer grellen orangen Farbe aufblicken. Auch inhaltlich heben sich „Jesus lebt“ und „Jesus in St. Pauli“ gehörig von den restlichen Werbebotschaften auf St. Pauli ab.

Der Schweizer Fotograf Lutz Kayser fand das so bemerkenswert, dass er diese beiden Schilder ablichtete, um sie dann in einer Künstlergalerie in Basel auszustellen. „Ich fand es so besonders, dass die christliche Heilsarmee auch mit Leuchtreklamen wirbt, welche man dort sonst nur bei Bars oder Kneipen sieht“, so der Fotograf.

Doch ist er offensichtlich nicht der Einzige, den die polarisierende Botschaft vom Auferstandenen anspricht. Die besagten Fotos der Leuchtreklamen scheinen jemandem nun so gut gefallen zu haben (oder so sehr gegen den Strich gegangen zu sein), dass sie vor Kurzem doch glatt aus der Galerie entwendet wurden. „Möglich ist, dass ein Jesus-Fanatiker die Bilder mitgenommen hat – oder aber das genaue Gegenteil“, sagte Lutz Kayser in einem Interview mit 20 minuten.

Heilsarmee verlost 10 x 1 Hochglanzabzug der Leuchtreklameschilder

Wir haben vollstes Verständnis für jeden, der gerne die wunderbare Botschaft „Jesus lebt“ in seinen eigenen vier Wänden hängen haben möchte! Damit aber niemand in Versuchung geführt wird, dafür nochmal gegen das siebte Gebot zu verstoßen, möchte die Heilsarmee zehn Personen je ein Bild von unserer Leuchtreklame schenken.

Unter allen Personen, die uns bis Montag, dem 18. Juni 2018 um 23:59 Uhr eine E-Mail mit dem Betreff „Jesus lebt“ an info@heilsarmee.de senden, verlosen wir deshalb einen Hochglanzabzug eines der nachfolgenden Bilder (nach Wahl) im Format 20 x 30 cm.

Zurück