Neue Offiziere für Litauen

Im Juni erlebten wir ein besonders intensives Wochenende: Unserem bereits traditionellen Sommerfest für Kinder folgte am nächsten Tag ein Festgottesdienst zur Einführung der Kapitäne Reyna und Sidney Salcido als verantwortliche Offiziere des neuen Korpsprojektes in der litauischen Hauptstadt Vilnius.

Start in Vilnius
Im Gottesdienst am Sonntag wurden wir durch lebendigen internationalen Lobpreis, die Zeugnisse von Kapitänin Salcido und einer Heimbundschwester aus Norwegen sowie die Predigt von Kapitän Salcido über die Seligpreisungen geistlich erfrischt und herausgefordert. Im Auftrag der Territorialleiterin, die sich mittels eines in der Versammlung verlesenen Briefes persönlich an die neuen Kapitäne wandte, setzte Majorin Susanne Kettler-Riutkenen ihre neuen Kollegen in ihr neues Amt als Leiter des Korpsprojektes in Vilnius ein. Mit der Ankunft der Familie Salcido hat sich die Zahl der in Litauen diensttuenden Offiziere verdoppelt! Wir freuen uns über unsere mutigen neuen Kollegen und  wünschen ihnen viel Segen und einen großen Glauben für die vor ihnen liegenden Herausforderungen. Auch ihnen gilt, was der Apostel Paulus zugesprochen bekam: „Fürchte dich nicht, sondern rede und schweige nicht! Denn ich bin mit dir und niemand soll sich unterstehen, dir zu schaden; denn ich habe ein großes Volk in dieser Stadt“ (Apostelgeschichte 18,9–10).

Kinderfest
Bereits vor einem Jahr hatte sich eine Gruppe Norweger aus unseren befreundeten Korps in Haugesund und Bergen-Ladegården als Helfer für das Kinderfest gemeldet. Nun konnten wir uns sogar noch über eine großartige Unterstützung durch ein fünfköpfiges Serviceteam aus dem Territorium USA-West freuen, das sich auf dem Weg nach Vilnius für einige Tage in Klaipeda aufhielt. Rund 80 Kinder sowie deren Eltern bzw. Großeltern verbrachten am Samstag frohe Stunden mit Spielen, Musik und Tanz, Kreativität, Hüpfburgen, Ballontieren, Seifenblasen und vielen weiteren Attraktionen.

Majorin Susanne Kettler-Riutkenen

Zurück