Nach Einsturz des Nachbargebäudes:

Sechs Tote in einem Heilsarmee-Shop in Philadelphia

Archivbild: Einsatzfahrzeug des "Emergency Disaster Services", mit dem sich ein Team der Heilsarmee in den USA am Unglücksort befindet.

Unsere Gedanken und Gebete sind bei unseren amerikanischen Freunden. Im Zentrum der US-Stadt Philadelphia ist am Mittwoch ein vierstöckiges Wohngebäude kollabiert und hat dabei ein Nachbarhaus, in dem die Heilsarmee einen Second-Hand-Laden betreibt, unter sich begraben. Dabei kamen sechs Menschen ums Leben, die sich allesamt zum Unglückszeitpunkt im Heilsarmee-Laden befanden – darunter zwei Heilsarmee-Mitarbeiter. Mindestens 13 Personen wurden verletzt.

„Wir sind zutiefst betroffen über den tragischen Tod dieser sechs Menschen, die gestern ihr Leben im Zuge des Gebäudekollapses verloren haben. Der Verlust jedes Einzelnen, darunter unsere beiden Angestellten, bewegt unsere gesamte Organisation sowie die hiesige Gemeinschaft. Wir werden in diesen Zeiten weiter für ihre Familienangehörigen beten und bieten allen Betroffenen unsere Unterstützung an.“
Lt. Col. Timothy Raines, Die Heilsarmee in den USA

Das eingestürzte Gebäude sollte laut Medienangaben abgerissen werden und stand bereits seit einiger Zeit leer. Die Unglücksursache ist noch unklar.

Bei den Bergungsarbeiten, unterstützt ein Noteinsatzteam der Heilsarmee die Rettungskräfte mit Nahrung und Getränken.

Zurück