Polen: Frauenwochenende in Warschau

Ist der Alltag belastend, so leidet häufig auch der Selbstwert. Umso dankbarer waren die 25 Frauen, die im April in der Nähe von Warschau ein gemeinsames Wochenende verbringen durften.

Unter der Leitung von Majorin Andrea Weber (Offizierin für Frauen-, Seniorenarbeit und Ruhestandsoffiziere) und Auxiliar-Kapitänin Ute Freund fand eine breit gefächerte Gruppe von Frauen aus ganz Polen zu einem gemeinsamen Nenner: Freude und Inspiration durch den Heiligen Geist. Sei es im Lobpreis, beim Bibelstudium, bei Bastelarbeiten oder ganz einfach beim gemeinsamen Essen: Es kristallisierte sich immer wieder eine erstaunliche Vielfalt von sich ergänzenden Gaben heraus.

Das Motto „Du bist wertvoll“ wurde bewegend umgesetzt: Als die Frauen bunte Halskettchen bastelten, halfen die Geduldigen den Ungeduldigen, die Jüngeren den Weitsichtigen. Wer in der Farbwahl unsicher war, wurde liebevoll von anderen beraten. Vorträge, Bibelstudien, Gottesdienste und Workshops vertieften das Anliegen des Wochenendes. „Frauen bewegen die Gesellschaft“, stellte Majorin Weber fest. Sie sollten dies im Geiste Jesu tun. Viele der Teilnehmerinnen leben in schweren Lebenssituationen und hätten ohne die Hilfe der Heilsarmee niemals für fast drei Tage verreisen können. Sie alle kehrten dankbar und frisch in ihren Alltag zurück.

Auxiliar-Kapitänin Gabrielle Głodek

Zurück