„Wir brin­gen Gott in die Welt, wo­hin wir auch ge­hen“

General Brian Peddle feiern 130 Jahre Heilsarmee in Finnland

General Brian Peddle und Kommandeurin Rosalie Peddle, Weltpräsidentin G+F haben haben die Festivitäten zu 130 Jahren Heilsarmee in Finnland geleitet.

Die Hauptfeierlichkeiten und das Musikfestival fanden am Freitagabend in der Rock Church in Helsinki statt, dem weltberühmten, in einen Felsen gehauenen Gotteshaus.  Die finnische Schauspielerin Seela Sella hielt dramatische Lesungen einiger Psalmen. Als Kind hatte Frau Sella die Heilsarmee in Tampere besucht. Unter den zahlreichen Gemeinden befanden sich der kanadische Botschafter und viele Gäste aus anderen Kirchen und Organisationen.

Der General überreichte die Hedvig von Haartman Awards an die Werbeagentur und die Produktionsfirmen, die in den letzten Jahren zu Fundraising-Kampagnen beigetragen hatten. Die Auszeichnungen - benannt nach einem Pionier der Heilsarmee in Finnland - werden an Menschen oder Gruppen vergeben, die bei ihren Aktivitäten für die Heilsarmee langjährige Unterstützung und Pioniergeist gezeigt haben.

Am nächsten Tag versammelten sich rund 450 Kinder und ihre Eltern im HopLop Adventure Park, um 130 Jahre Mission und Dienst der Heilsarmee zu feiern. Im Zusammenhang mit dieser "Family Fun Day Birthday Party" nahmen General und Kommandeurin Peddle an einem Jugendforum teil, bei dem sie junge Menschen aus Finnland und Estland trafen und Themen wie die Kluft zwischen den Generationen, internationale Beziehungen zwischen jungen Menschen und den Status von Mädchen auf der ganzen Welt diskutierten. Der General betonte die Bedeutung der Heilsarmee für alle Generationen.

Am Nachmittag fand eine Frauenkundgebung unter der Leitung von Kommandeurin Peddle und Oberst Anne-Dore Naud (Territoriale Präsidentin G+F des Territoriums Finnland und Estland) zum Thema "Unterwegs - Wertvolle und mutige Frauen gesucht" statt. Die Botschaft des Kommandeurin ermutigte die Frauen, ihren Wert als Gottes schöne Schöpfung zu finden und in ihrem Leben zu Hause und in der Gemeinschaft sichtbar zu sein.

Während der Frauenkundgebung besuchte der General zusammen mit dem Territorialleiter, Oberst Patrick Naud, das Central House in Helsinki, wo die Heilsarmee Sozialdienstaktivitäten mit Wohneinheiten und einem Goodwill-Zentrum durchführt.

Der Tag endete mit der Beauftragung und Ordination von Leutnant Jessica Bryant-Rönnqvist durch den General. Diese Aussendung ist einzigartig, da die Kanada geborene Jessica in Finnland von einem kanadischen General in Anwesenheit eines kanadischen Ausbildungsleiters ausgesendet wird. Der Territorialleiter ernannte die neue Leutnantin offiziell Korpsleiterin des Korps Oulu, wo sie bereits seit einigen Monaten mit ihrem Mann arbeitet.

Das Jubiläumswochenende endete mit der Versammlungvon vom Sonntagmorgen. In seiner geisterfüllten Bibelbotschaft sagte der General der Gemeinde: "Wir sind berufen, heilig zu sein. Es ist keine Option, sondern ein Befehl und eine Notwendigkeit. Wir bringen Gott in die Welt, wohin wir auch gehen, und die Welt braucht uns." Viele Salutisten und Freunde reagierten auf die Botschaft und den Ruf Gottes.

Nationale und lokale Medien zeigten Interesse am Wochenende zum 130. Jahrestag, wobei der Besuch der internationalen Führer der Armee auf einer Reihe von Fernsehsendern ausgestrahlt und in verschiedenen Zeitungen publiziert wurde.

Zurück