Zeit zum Wachsen: Frauenwochenende in Litauen

V. l.: Leesha Lindner, Kapitänin Anni Lindner, Übersetzerin Kristina Kerpė

„Zeit zum Wachsen – Zeit zum Blühen – Inneres Wachstum“, so lautete das Thema unseres Frauenwochenendes im Korps Klaipėda mit Kapitänin Anni Lindner aus Berlin. Zu den Veranstaltungen mit abwechslungsreichem und interessantem Programm kamen 23 Teilnehmerinnen. Am Freitagabend startete das Programm, bei dem sich jede Frau kurz vorstellte. Kapitänin Anni Lindner führte mit einem Video über verschiedene Gärten in das Thema ein. Sie erklärte dazu, dass wir unser Leben mit einem Garten vergleichen können. Alles braucht Zeit, um zu wachsen und zu blühen, im Garten wie auch in unserem eigenen Leben. Später berichtete Kapitänin Reyna Salcido (Vilnius), wie sie in ihrem Leben Gott ganz persönlich erlebte und wie sie mit Gottes Hilfe schwere Zeiten überwinden und innerlich wachsen konnte.

Der Samstag stand unter dem Thema: „Was sagt die Bibel über inneres Wachstum?“ Mit Bibelarbeiten, Diskussionen am Tisch, dem Basteln von Rosen und einem gemeinsamen Mittagessen war der Tag sehr abwechslungsreich. In den Bibelarbeiten hörten die Frauen, wie persönlich Gott Menschen begegnet und wie einzigartig jedes Leben ist. Am Beispiel vom Garten Eden erklärte Kapitänin Anni Lindner, wie Gott jeden einzelnen Lebensgarten verändern kann und dass es wichtig ist, dass er der Hauptgärtner unseres „Lebensgartens“ ist. Beeindruckend war das sehr persönliche Zeugnis unserer Mitarbeiterin Giedre Nikiforova: Ihr Leben hat sich sehr verändert, nachdem sie Gott wirklich die Leitung für ihr Leben übergab. Schon als Kind hatte sie sehr schwere Zeiten erleben müssen und viele Schwierigkeiten begleiteten sie auch noch später. Erst als sie Jesus kennenlernte und verstand, dass er wirklich helfen kann, veränderte sich einiges bei ihr. Mit ihm konnte sie auch innerlich mehr und mehr wachsen.

Giedre ermutigte die Frauen, Jesus in allem zu vertrauen. Denn Gott kann aus schlimmen Situationen Gutes schaffen. Die Zuhörerinnen waren sehr bewegt von dem, was Giedre berichtete, und es war für sie eine große Ermutigung. Zum Abschluss wurde gemeinsam gebastelt; unter der Anleitung von Leesha Lindner gestaltete jede Teilnehmerin, passend zum Thema, eine Rose. Diese soll auch daran erinnern, dass alles Zeit braucht, um zu wachsen und zu blühen. Den Abschluss des Wochenendes bildete der Gottesdienst am Sonntag, in dem Kapitänin Anni Lindner noch einmal auf das innere Wachstum einging und alle daran erinnerte, dass wir nur mit Gottes Hilfe innerlich wachsen können und es daher wichtig ist, eine wirkliche Beziehung mit ihm zu haben.

Es war eine gesegnete Zeit für alle und die Frauen waren dankbar für alles, was sie erlebt und gehört haben. Wir beten weiter dafür, dass sie Jesus mehr und mehr kennenlernen und eine persönliche Beziehung zu ihm haben werden.

Leutnantin Annegret Gollmer

Zurück