Chemnitz

Mutter-Tochter-Tag

Chemnitz
chemnitz news

Chemnitz: Mutter-Tochter-Tag Alles begann mit einer warmen Apfeltasche sowie bunten Streuseln und einem Apfelstück, die jeden Teller festlich verzierten. Schon seit einer Weile bereiteten wir uns auf den alljährlichen Mutter-Tochter-Tag im Korps Chemnitz (Kapitän Carsten Dax) vor. Die Tür öffnete sich schon bald und die ersten beiden Augenpaare lugten neugierig herein. Die Vorfreude auf diesen Tag war ihnen ins Gesicht geschrieben. Nach und nach kamen auch die anderen Mütter mit ihren Töchtern, die diesen Tag gemeinsam genießen wollten.

Nachdem wir uns gestärkt und das Programm vorgestellt hatten, folgten lustige Spiele mit und gegen die anderen "Pärchen". Einmal ging es eher um Schnelligkeit und ein anderes Mal um Geschicklichkeit. Da so viel Spielen hungrig machte, ging‘s direkt zum Mittagessen. Was erst als klebrige Masse an den Händen und Küchengeräten pappte, entpuppte sich schließlich als leckere, selbst gemachte Spätzle mit eigens kreierten Soßen. Auch beim Zubereiten des Obstsalats hatten wir viel Spaß. Manches landete daher auch früher als gedacht in den Mündern. Abgerundet wurde der Mittag durch eine ausgewogene Mittagsruhe mit einer spannenden Geschichte und Musik zum Entspannen.

Nachdem sich die Kinder draußen ausgetobt und die Mütter ihr "Mensch ärgere dich nicht"-Spiel beendet hatten, kamen wir zum kreativen Teil des Tages. Jeder konnte sich seine eigene Salbe mit individuellem Duft herstellen. Natürlich durften auch die passenden Handmassagen nicht fehlen. Es wurde massiert und gecremt, bis alle Hände nahezu butterweich waren. Ein gemeinsames Kaffeetrinken mit Waffeln und Apfelmus bildeten den Abschluss dieses ereignisreichen Tages.
Wir freuen uns über viel positives Feedback!

Maggie Renger

Zurück