Die Heilsarmee in den Medien

Hier finden Sie eine Auswahl von Presseartikeln über die Heilsarmee. Bei den Headlines und angeführten Vorschautexten handelt es sich um Zitate – diese sind geistiges Eigentum der betreffenden Medien und geben nicht die Meinung und den Standpunkt der Heilsarmee wider.

Beim Klick auf „Weiterlesen“ gelangen Sie zum jeweiligem Artikel auf der Website des herausgebenden Mediums.

Presseschau: Heilsarmee in den Medien // Februar 2017

ERF (Radiobeitrag)

„Die Heilsarmee verteilt warmes Essen an Bedürftige und holt Prostituierte runter von der Schiefen Bahn. So in etwa dürfte das Bild von den Christen in Uniform in der Öffentlichkeit aussehen. Und im Großen und Ganzen stimmt das auch. Trotzdem passt der Australier Shaw Coleman nicht in das typische Bild ...“

Berliner Woche

„So stellt man ihn sich nicht vor, einen Soldaten der Heilsarmee: hochgebundener Zopf, sportliches Aussehen und ganz locker lächelnd. Aber Shaw Coleman entspricht so wie viele andere junge Mitglieder der Heilsarmee in vielerlei Hinsicht nicht dem Klischee.“

Lausitzer Rundschau

„Die Veranstaltungen zur Frauenwoche im Landkreis Spree-Neiße sollen das Thema Gleichberechtigung wieder in den Fokus rücken. In Guben wird am 2. März um 9 Uhr das Frauenfrühstück im Gemeindezentrum der Heilsarmee (Brandenburgischer Ring 55) mit einer Gesprächsrunde verbunden.“

ProSieben

„Es gibt in Deutschland eine Armee, die in Uniform auftritt, nach Dienstgraden organisiert ist, aber noch nie einen Krieg geführt hat. Ganz im Gegenteil. Die Rede ist nicht von der Bundeswehr, sondern von der Heilsarmee: Was die machen und mit welchen »Waffen« die kämpfen, das zeigt ihnen dieser Offizier.“

Burgwedel Aktuell

„Gekommen sind auch in diesem Jahr 205 hilfsbedürftige Obdachlose und haben 345 Portionen gegessen. Die Essensausgabe fand in den Räumen der Heilsarmee am Marstall in Hannover statt.“

Freie Presse

„Bis morgen dreht sich alles um das Thema "Du bist wertvoll", wozu sich die acht Mitarbeiter des Kindertreffs in der Beyerstraße auch einige Hilfe organisiert haben. Zum Auftakt war beispielsweise das Chemnitzer "McTurtle"-Team der Heilsarmee mit seinem Programm zu Besuch.“

Berliner Woche

„Vom Guinness zum Gottvertrauen: In einem Ladenlokal an der Hanauer Straße hilft die Heilsarmee Bedürftigen mit sozialen Angeboten. Wer im Leben strauchelte oder gar seine Wohnung verlor, findet im „Willi B.“ wieder auf die richtige Bahn.“

Hamburger Wochenblatt

„Das Heim für obdachlose Männer der Heilsarmee in Groß Borstel wird jetzt von Maren Siewert geführt“