Die Heilsarmee in den Medien

Hier finden Sie eine Auswahl von Presseartikeln über die Heilsarmee. Bei den Headlines und angeführten Vorschautexten handelt es sich um Zitate – diese sind geistiges Eigentum der betreffenden Medien und geben nicht die Meinung und den Standpunkt der Heilsarmee wider.

Beim Klick auf „Weiterlesen“ gelangen Sie zum jeweiligem Artikel auf der Website des herausgebenden Mediums.

Presseschau: Heilsarmee in den Medien // März 2018

Lausitzer Rundschau

„Ostern ist das wichtigste Fest der Christen. Mit einem ungewöhnlichen Projekt will die Heilsarmee den Gubenern zeigen, warum Karfreitag getrauert und Ostersonntag gefeiert wird. Die letzten Tage Jesus von Nazaret im Jerusalem von 2000 Jahren werden bei einem Rundgang mit neun Stationen nachgestellt.“

Lausitzer Rundschau

„Christliche Gemeinde der Kopten entsendet Flüchtlingshelfer an die Heilsarmee.“

Solinger Tageblatt

„Die Ostergeschichte mit allen Sinnen erfahren: Das können Besucher noch bis Gründonnerstag, 29. März, in den Räumen der Heilsarmee. Die christliche Gemeinde an der Florastraße hat bereits zum vierten Mal einen Ostergarten aufgebaut.“

Merkurist

„Wenn die zwölf Notbetten belegt sind, werden die Suchenden an andere Einrichtungen, zum Beispiel an die Heilsarmee, verwiesen.“

Hannoversche Allgemeine

„Die Wintersaison des Vereins „Kochen für Obdachlose“ ist am Sonnabend im Hof der Heilsarmee am Marstall zu Ende gegangen. Insgesamt hat das Team um den Gastronomen Cord Kelle rund 9000 Mahlzeiten an Bedürftige ausgegeben.“

Dresdner Neueste Nachrichten

„Etwa 2200 Mahlzeiten teilt die Heilsarmee derzeit pro Monat aus. Doch die Finanzierung hält nicht mehr Schritt. Allein im vergangenen Jahr haben die Dresdner Helfer 20 Dauerspender verloren.“

Westdeutsche Zeitung

„Ob Heilsarmeesoldatin, Leiterin eines Theaters, Bürgermeisterin oder Archäologin. Diese fünf Damen haben für Krefeld und seine Bürger Großes geleistet haben.“

Lausitzer Rundschau

„Möglicherweise läuft der Jugendklub Zippel künftig unter der Trägerschaft der Gubener Heilsarmee. „Die Stadt hat bei uns angefragt“, bestätigt Wencke Wanka (sic!) von der Heilsarmee auf RUNDSCHAU-Nachfrage.“

Hannoversche Allgemeine

„Trotz seiner gewonnen Stadtwette beim ›Fest für alle‹ im August 2017, löste Oberbürgermeister Stefan Schostok seinen Wetteinsatz ein und half bei der ökumenischen Essensausgabe der Heilsarmee mit.“

Sächsische Zeitung

„Seit mehr als einer Woche ist die Heilsarmee mit ihrer „Kältestreife“ nachts im Einsatz, um Obdachlose mit Suppe, Tee, Schlafsäcken und Decken zu versorgen. Nach dem Bericht in der vergangenen Woche haben viele Dresdner sich an die Leiter Rosi und Gert Scharf gewandt und weitere Sachspenden vorbeigebracht.“

Sächsische Zeitung

„Die Heilsarmee ist jeden Abend auf „Kältestreife“. Sie versorgt Obdachlose mit Tee und Suppe. Wenn sie es wollen.“

Focus Online

„... Sein Wunsch: Er hätte gerne wieder ein Dach über dem Kopf, vielleicht erst mal im Jakob-Junker-Haus der Heilsarmee (Groß Borstel).“

Lausitzer Rundschau

„Mit einem Frauenfrühstück bei der Heilsarmee ist Guben am Donnerstagmorgen in die diesjährige Frauenwoche gestartet. Bundestagspolitikerin Heide Schinowsky (Grüne) berichtete über ihren Arbeitsalltag.“