Die Heilsarmee in den Medien

Hier finden Sie eine Auswahl von Presseartikeln über die Heilsarmee. Bei den Headlines und angeführten Vorschautexten handelt es sich um Zitate – diese sind geistiges Eigentum der betreffenden Medien und geben nicht die Meinung und den Standpunkt der Heilsarmee wider.

Beim Klick auf „Weiterlesen“ gelangen Sie zum jeweiligem Artikel auf der Website des herausgebenden Mediums.

Presseschau: Heilsarmee in den Medien // Juni 2018

Lausitzer Rundschau

„Guben. In entspannter Atmosphäre wird in Gesprächen an der deutschen Sprache gearbeitet.“

EANN

„Er kann sich nicht erinnern, wann ihm zum ersten Mal bewusst wurde, welche Geschichte seine Familie prägt. Hervé Cachelin weiß aber noch, dass er 1965 als Achtjähriger dabei war, als in der Westminster Abbey eine Büste seines Ururgroßvaters William Booth enthüllt wurde ...“

eyebizz

„Vor zwei Jahren gründete Christiane Faude-Großmann das gemeinnützige Projekt Mehrblick-Brillen für Obdachlose und Bedürftige in Hamburg. Jetzt geht sie damit auch in andere Städte: In Zusammenarbeit mit der Heilsarmee fand erstmals eine Brillensprechstunde in Berlin statt.“

Berliner Woche

„Beratungen zu Sozialleistungen, Schulden oder drohendem Wohnungsverlust sind im Café Treffpunkt [Anm.: Tagesstätte der Heilsarmee in Berlin-Prenzlauer Berg] an der Tagesordnung. Aber eine Brillensprechstunde? Das gab es bisher noch nicht.“