Die Heilsarmee in den Medien

Hier finden Sie eine Auswahl von Presseartikeln über die Heilsarmee. Bei den Headlines und angeführten Vorschautexten handelt es sich um Zitate – diese sind geistiges Eigentum der betreffenden Medien und geben nicht die Meinung und den Standpunkt der Heilsarmee wider.

Beim Klick auf „Weiterlesen“ gelangen Sie zum jeweiligem Artikel auf der Website des herausgebenden Mediums.

Presseschau: Heilsarmee in den Medien // Juli 2018

Tageblatt

„Mitten im berühmt-berüchtigten Hamburger Stadtteil St. Pauli, zwischen Pornokinos, Sexshops, Bars und Kneipen leuchtet die Botschaft auf kräftigem Orange: »Jesus lebt«. Hinter den Mauern des mehr als 100 Jahre alten Backsteingebäudes residiert die Heilsarmee.“

Lübecker Nachrichten

„Zum zehnten Jubiläum des Cafés Salut der Heilsarmee hat Bürgermeister Jan Lindenau (SPD) Mitarbeiter und Gäste besucht. Jeden Monat kommen hierher etwa 1800 Menschen. Im Café bekommen sie günstige Mahlzeiten und bei Bedarf auch Hilfe und Beratung.“

Solingen Magazin

„Im Rahmen der Offenen Gartenpforte hatten Thorsten Ulbrich und Marcus Vogel an diesem Wochenende wieder in ihre Gartenzimmer am Bertramsmühlerweg eingeladen. Für musikalische Untermalung sorgte am Samstag das Bläserensemble der Heilsarmee.“

Lausitzer Rundschau

„Für den Jugendklub Zippel in der Gubener Mittelstraße gibt es einen Nachmieter. Die Heilsarmee Guben übernimmt bereits ab dem ersten August die Räumlichkeiten.“