Hier finden Sie eine Auswahl von Presseartikeln über die Heilsarmee. Bei den Headlines und angeführten Vorschautexten handelt es sich um Zitate – diese sind geistiges Eigentum der betreffenden Medien und geben nicht die Meinung und den Standpunkt der Heilsarmee wider.

Beim Klick auf „Weiterlesen“ gelangen Sie zum jeweiligem Artikel auf der Website des herausgebenden Mediums.

Berliner Woche
„Über eine Essenspende freut sich das Café Treffpunkt der Heilsarmee.“

Solinger Tageblatt
„Drei Gemeinden bieten fast täglich einen warmen Mittagstisch zum Mitnehmen an verschiedenen Orten im Stadtgebiet an.“

Wochenblatt Reporter
„Jeden Dienstag bietet die Heilsarmee Mannheim in G 3, 1 notleidenden Menschen ein „Frühstück to go“ an.“

Leipziger Volkszeitung
„Wir halten zusammen: Bereits mehr als 370 Händler und Dienstleister (Stand 3. April) beteiligen sich an der LVZ-Aktion. Auch Fleischermeister Christoph Opitz. Er unterstützt die Heilsarmee mit fertigen Eintöpfen und Gerichten.“

Radio Gong
„Die Heilsarmee ist derzeit 24/7 für die Ärmsten der Armen da – Spenden, wie Lebensmittel, Tierfutter, Kleidung und auch Hygieneartikel können die ganze Zeit vor Ort abgegeben werden“

Lausitzer Rundschau
„Gubens Heilsarmee bietet allen Familien ab sofort die Möglichkeit an, den Spielplatz auf ihrem Gelände zu nutzen. Vom Bürgermeister gab es dafür ein Okay. Jedoch gelten klare Regeln für die Nutzung. “

NDR
„Für die Unterkünfte ist der Kampf gegen das Virus eine große Herausforderung. Das Obdachlosenheim der Heilsarmee in Göttingen etwa musste sein Notzimmer von fünf auf zwei Betten verkleinern, obwohl dort täglich mehr Anfragen als üblich eingehen.“ (Ab 1:37 Min.)

Neue Westfälische
„Als die Stadt die Ausgabe von Suppe an der "Tüte" untersagte, baut der Pastor der Heilsarmee im Hof seiner Kirche einen Laufsteg zum Essenholen - geöffnet jeden Tag von 11 bis 15 Uhr.“

mdr
„Die Heilsarmee hilft Bedürftigen, unter anderem mit Lebensmitteln. Wegen der Corona-Krise gibt es davon aber weit weniger als üblich. Auch das Miteinander und die Gespräche fehlen vielen Menschen.“

Tag 24
„Corona schwächt die Heilsarmee auf dem Kaßberg! Aber kapituliert wird nicht. Trotz Kontaktverbots, Isolation und Ausgangsbeschränkung kämpfen zwölf Festangestellte, 25 Ehrenamtliche und zwei Bufdis für sozial schwache Familien in Chemnitz.“

NDR
In der Corona-Krise näht Marianne Hollederer Schutzmasken, 25 Stück hat sie bereits hergestellt. Die gehen an die Helfer des Borsteler Tisches, einer Tafel-Ausgabestelle der Heilsarmee in Hamburg.

Tag 24
„Obdachlose und Bedürftige zählen zu den Schwächsten unserer Gesellschaft. Doch sie haben eine starke Lobby: die Heilsarmee.“

Neue Westfälische
„Viele Hilfsangebote für Wohnungslose sind zu. Das Geld für Lebensmittel ist zum Monatsende längst ausgegeben. Heilsarmee-Pastor fordert dringend Lösungen. Auch die Grünen fordern schnelle Hilfen.“

Tag 24
„Beim Tagestreff der Heilsarmee in Reick ist die Essensausgabe (Dienstag bis Samstag) - jetzt als "to go" und mit Abstand - gefragter denn je. "Es kommen wirklich die, die es nötig haben."“

idea
„Äußerst besorgt ist die Heilsarmee in Bayern über die Folgen der Corona-Krise für obdachlose Menschen. Viele gehören zur Risikogruppe und haben mehrere Vorerkrankungen. Wenn das Netzwerk aus sozialen und humanitären Hilfsangeboten wegbricht, trifft sie das besonders hart.“

Manfred Simon

Leiter Medien & Öffentlichkeitsarbeit / Pressesprecher