Berlin Friedenau und Schöneberg

Musikalische Woche im Korps Friedenau und Schöneberg

Berlin
intern

Den Auftakt bildete ein Musik- und Gesangfest des Heimbundes, bei dem man überrascht feststellen konnte, wie viele Talente sich in dieser Frauengruppe verbergen. Musikalische und gesangliche Darbietungen wechselten sich ab mit allerlei unterhaltsamen und auch humorvollen Darbietungen und selbst beim Tamburinspiel wurde unter Beweis gestellt, dass dieses Instrument nicht nur von der jungen Generation beherrscht wird.

Am Samstagabend folgte ein Gospelkonzert mit dem Gospelchor "Joyful Noise" und der Band "Abraxas", das vom Publikum begeistert aufgenommen wurde. Der Erlös des Abends kam der Arbeit des Einsatzwagens, der mobilen Suppenküche der Heilsarmee in Friedenau, zugute.

Den Abschluss bildete ein Familiengottesdienst mit anschließendem Hoffest auf dem Gelände der Heilsarmee in Friedenau. Thema des Gottesdienstes: das Gleichnis vom Sämann. Es ging ums Hören und es gab etwas zum Hören. So stellten sich unter anderem einige der sieben Neuanfänger vor, die gerade erst mit den Übungen zur Blasmusik begonnen haben.



Beim Hoffest am Nachmittag gab es ein buntes Programm, das wiederum viel Musikalisches enthielt. Vom Akkordeonspiel bis zu den lauten Rhythmen einer neu gegründeten Band war alles zu hören und auch die Freunde der Blasmusik kamen nicht zu kurz. Als am späten Nachmittag die letzten Gäste nach Hause gingen und Bänke und Tische weggeräumt wurden, war man sich einig: So etwas wird es jetzt öfter geben.

rpw

Zurück