Neuigkeiten - Korps Dresden

Für weitere Infos bitte Bild anklicken

Ab sofort ist unsere Wärmehalle für wohnungslose Menschen in Dresden geöffnet. Tagsüber zum Aufwärmen und nachts auch zum Schlafen.

Kampf gegen Kälte und Corona

Wir benötigen dringend 12.000 Euro, um in diesem Winter eine große, beheizte Zelthalle in Dresden aufbauen zu können. Diese soll zur Überbrückung der Coronazeit für unsere Essensausgaben, als Nachtlager und als Wärmestube für bedürftige und obdachlose Menschen dienen.

Der ZWEITE CHANCE Laden ist wieder geschlossen!

Wir haben unsere Angebote aufgrund der aktuellen Lage aktualisiert und erweitert.

Keine Gemeindeveranstaltungen und Zweite Chance geschlossen

WIR HELFEN GERNE! Sollten sie aufgrund der Corona Krise Hilfe brauchen oder sie kennen jemanden, der hilfsbedürftig ist, können sie sich bei uns telefonisch melden - 0163 8687 664

Krankenversicherungsportal bewirbt das Ehrenamt

Krankenversicherungsportal bewirbt das Ehrenamt

Wir würden uns freuen, Sie zu einem be­son­de­ren Mittagessen am 18. September 2019, begrüßen zu können und Ihnen die Arbeit der Heilsarmee hier in Dresden vorzustellen. Sie dürfen zudem auf ein unterhaltsames Rah­men­programm mit illustren Gästen aus der Stadtgesellschaft gespannt sein.

Sachsen Fernsehen

„Zeit mit der Familie, Geschenke aus­pa­cken, gutes und meistens viel zu viel Es­sen ge­nie­ßen. Doch was, wenn das Geld für Ge­schen­ke fehlt, wenn es niemanden gibt, mit dem man Weihnachten verbringen kann. In sol­chen Fällen hilft die Heilsarmee Dresden.“

Evakuierung wegen Bombenfund am Dienstag, 23. Oktober 2018 Die Heilsarmee wird eine Notunterkunft speziell für hilfe- und pflegebedürftige Personen betreuen und mit ihren Vorbereitungen am Montag beginnen, um am Evakuierungstag ab 8 Uhr im Dienst zu sein.

Der aktuelle Rundbrief Mai - Juni 2018 ist erschienen.

Am Nachmittag des 22. Mai 2018 wurde in Dresden - Löbtau ein 250 kg Bombenblindgänger gefunden. Vom Katastrophenstab wurden wir am Abend alarmiert, um Evakuierte in der Messe Dresden zu betreuen...

Sächsische Zeitung

Aufgrund der sibirischen Kälte gehen wir zurzeit jeden Abend auf „Kältestreife“, um Obdachlose im Stadtgebiet mit heißem Tee, Suppe und warmer Kleidung zu versorgen. Diese Woche hat uns die Sächsische Zeitung bei einem solchen Einsatz begleitet, woraus folgende Reportage entstanden ist.