Dresdner Heilsarmee dankt Spendern und Ehrenamtlichen

Video-Interview

Dresden: Rosi Scharf und Jutta Rapp (hinter dem Tisch) bereiten alles für die Lebensmittelausgabe vor. © Steffen Füssel

In der Krise der Corona-Pandemie zeigt sich, dass viele Menschen auf die Hilfe der Heilsarmee vertrauen und auch darauf angewiesen sind. Hier in Dresden haben sich deutlich mehr arme, obachlose und alte Menschen an uns gewandt, um Lebensmittel oder seelsorgerischen Beistand zu erhalten. Dank der großen Unterstützung unserer loyalen Spender und ehrenamtlichen Mitarbeitenden und der guten Zusammenarbeit mit der Stadt Dresden wird es uns auch weiterhin gelingen, diese schwierige Zeit zu überstehen.

Korpsoffizierin Rosi Scharf, Leitern der Heilsarmee in Dresden, bedankt sich mit einem Videobeitrag für die Unterstützung und gibt einen Einblick in die Arbeit vor Ort.

Zurück