Neuigkeiten – Erwachsenen- und Familienarbeit

BESCHENKT! – Das war das Thema der diesjährigen Seniorenfreizeit, die Mitte Juni im schönen Burbach-Holzhausen (bei Haiger) stattfand. 32 Senioren aus ganz Deutschland und der Schweiz sowie zwei Leiter (Majore Stephan und Andrea Weber) trafen sich zu diesem Anlass.

Ostern ist Patchworkzeit – und wenn die Sonne scheint, ist Patchworkwetter! Das sind die perfekten Voraussetzungen für eine herrliche Ferienwoche, in der sich Familien aus Guben, Berlin, Naumburg und Dresden in Schneeberg im Erzgebirge trafen.

Bibelarbeitreihe für 2019 online
Das Thema der weltweiten Frauen­or­ga­ni­sa­ti­onen für 2019 lautet „Unterwegs zum Himmel“ (On the way to Heaven). Es beleuchtet, wie sich unser Bürgerrecht im Himmel auf unseren Alltag hier auf der Erde auswirkt und es unse­rem Leben auf dem Weg zum Himmel Orientierung und Sinn gibt.

Familien stärken – Ferienwoche in Polen
Jedes Jahr sammelt die Heilsarmee im Rahmen der Aktion Nächstenliebe Spenden für Projekte im Ausland. Dieses Jahr unterstützen wir die Familienarbeit der Heilsarmee in Polen.

„Helden in der Bibel“ – so lautete das diesjährige Thema der „Ferien für Alle“ in den Kitzbüheler Alpen. Wir trafen uns mit Jung und Alt zwischen drei und 70 Jahren auf dem Schwalbenhof.

Bibelarbeitreihe für 2018 online
Das gemeinsame Thema der weltweiten Frauenorganisationen für 2018 lautet „Auftrag zu dienen” (Mission to serve). Die Bibelarbeiten in diesem Jahr ermutigen Sie, darüber nachzudenken, was gemeint ist, in Ihrem täglichen Leben dem Herrn und in seinem Namen anderen Menschen zu dienen.

Gemeinsam für andere – Hilfe für Kilome, Kenia-Ost
Jedes Jahr sammelt die Heilsarmee im Rahmen der Aktion Nächstenliebe Spenden für Projekte im Ausland. Dieses Jahr unterstützen wir den Bau eines Sanddamms für das Korps und die Ortschaft Kilome in Kenia.

„Verwandelt in Gottes Bild“ – was für eine schöne Vision. „Und Gott schuf den Menschen nach seinem Bild, nach dem Bild Gottes schuf er ihn; als Mann und Frau schuf er sie“ (1. Mose 1,27 ELB). Beim Frauenwochenende 2017 sind wir unserer Sehnsucht nach Perfektion und Schönheit nachgegangen.

Bibelarbeit für Dezember
In der letzten Bibelarbeit für dieses Jahr geht es um die Einheit der Gläubigen. So wie Jesus und der Vater eins sind, sind auch wir Christen zur Einheit berufen. Durch die Einheit der Gläubigen wird ihre geistliche Gemeinschaft stärker und reicher, und die wunderbare Liebe Gottes wird sichtbar.

Bibelarbeit für November
In der elften Bibelarbeit geht es um unser Zeugnis. Christen sollen Salz und Licht in dieser Welt sein. Wir erfahren, was das konkret bedeutet: Während Licht Dinge sichtbar macht, wirkt Salz auf unsichtbare Weise, macht haltbar und gibt Würze – so wie Christen mit ihren guten Taten.

Bibelarbeit für Oktober
Die zehnte Bibelarbeit betont, dass wir uns als Christen auf einer geistlichen Reise befinden, in deren Verlauf unser geistliches Leben reift. Als Jünger Jesu müssen wir es Christus gleichtun und auf unserer geistlichen Reise in seiner Gnade wachsen und ihm immer ähnlicher werden.

Gemeinsam für andere – Hilfe für Nepal
Jedes Jahr sammelt die Heilsarmee im Rahmen der Aktion Nächstenliebe Spenden für Projekte im Ausland. Dieses Jahr unterstützen wir „Sisters Café & Beauty“ in Nepal. In dem Café und Schönheitssalon bietet die Heilsarmee jährlich zehn Frauen Ausbildung und damit Schutz vor Ausbeutung und Menschenhandel an.

Bibelarbeit für September
In der neunten Bibelarbeit geht es um soziale Gerechtigkeit. Was bedeutet es, wenn Gott von uns fordert, sich an das Recht zu halten? In allem, was wir tun, sollen wir fair, ehrlich und integer sein. Wir sind herausgefordert, Opfern, aber auch den Tätern von Ungerechtigkeit mit Güte zu begegnen.

Bibelarbeit für August
Mit der achten Bibelarbeit widmen wir uns dem Thema Leid. In dunklen Zeiten dürfen wir all das vor Gott bringen, was uns zu schaffen macht. Er versteht uns, denn Jesus hat selber alle Arten von Leid erlebt. Unser Umgang mit Leid ist ein Zeugnis für die Welt.

Bibelarbeit für Juli
Die siebte Bibelarbeit betont, dass die heutige Gesellschaft verwandelte Christen braucht, die der Welt dienen. Glaube und Liebe sind miteinander verflochten. Aus unserem Glauben heraus sollten wir uns so verhalten, dass wir in der Welt etwas verändern. Und indem wir dienen, bezeugen wir unseren Glauben.