Neuigkeiten – Erik-Wickberg-Haus, Köln

Alle Jahre wieder leuchtet vor dem Erik-Wickberg-Haus die selbstgebaute Krippe und sorgt für Weihnachtsstimmung.

Kältehilfe der Heilsarmee
Rund 45.000 Menschen leben in Deutschland auf der Straße. Auch immer mehr Alte und Familien sind von Armut betroffen. Die Heilsarmee hat für jede und jeden eine warme Stube, eine heiße Suppe und ein mitfühlendes Wort. Denn gegen Winterkälte hilft nur Herzenswärme!
v.l. Andreas Zimmermann, Sven Henkel, André Herbst, Alexandros Schmachtel, Volker Borchert, Kevin Kluth und Michael Grebe.

„Entscheidend ist, dass die Männer eigene Ziele entwickeln.“
Seit 2020 ist die Holzwerkstatt des Erik-Wickberg-Hauses zur arbeitspädagogischen Betreuung bereits mit Maschinen, Mobiliar und Arbeitsmitteln ausgestattet. Am Freitag, den 23. September stellte André Herbst im Rahmen der offiziellen Einweihungsfeier die Konzeption und die Holzwerkstatt vor.

Endlich sind im EWH wieder regelmäßige Freizeitaktivitäten möglich. Diesmal ging es für eine Gruppe von Bewohnern ins LWL Freichlichtmuseum Detmold.

Vom 04. Bis zum 08. Juli fand im Ostseebad Grömitz eine Männerfreizeit der Heilsarmee statt. Auch das Erik-Wickberg-Haus war dort mit einer Gruppe von Bewohnern vertreten.

In stiller Trauer nehmen wir Abschied von unserem Mitarbeiter und Kollegen Herrn Herbert Schänzler der am 7. Juni im Alter von 67 Jahren unerwartet verstorben ist.
Majorin Olga Iniutochkina, Divisionsleiterin der Heilsarmee in Moldawien, mit dem Kind einer aus der Ukraine geflüchteten Familie.
Heilsarmee-Korps in Moldawien haben ukrainische Flüchtlingsfamilien in Gemeinderäumen untergebracht.

Die Heilsarmee leistet in der Ukraine und den Nachbarländern humanitäre Hilfe für die vom Krieg betroffenen und geflüchteten Menschen. Wir versorgen Familien und Einzelpersonen mit Nahrungsmitteln, Unterkünften und Notfallseelsorge-Angeboten. Bitte unterstützen Sie diese wichtigen Einsätze.

Frühjahrssammlung Erik-Wickberg-Haus, Köln
Die Frühjahrssammlung vom 3. März bis zum 30. April gibt uns auch in diesem Jahr wieder die Gelegenheit, etwas Gutes zu tun. Indem wir lediglich auf ein paar uns liebgewordene Gewohnheiten für wenige Wochen verzichten, können wir die Kinder in unseren Partnerländern unterstützen. Machen auch Sie mit.

Die Kältehilfe der Heilsarmee
Frost, Nässe, eisiger Wind – und menschliche Kälte. Für Obdachlose ist die Winterzeit besonders hart, ja lebensbedrohlich. Deshalb sucht die Heilsarmee Menschen ohne Bleibe auf, um Heißgetränke, Suppe, Schlafsäcke auszuteilen und ihnen ein offenes Ohr oder eine Notunterkunft anzubieten.

Auch dieses Jahr steht die selbstgebaute Krippe der Bewohner des Erik-Wickberg-Hauses auf dem Vorhof des Männerwohnheims.
In unserem Café findet Montag bis Freitag jeden Mittag die Suppenausgabe statt.

Corona-Krise zum größten Teil überstanden - Rückblick und Ausblick
In den letzten anderthalb Jahren ist es ziemlich ruhig geworden ums Erik-Wickberg-Haus. Hiermit wollen wir euch nun einen kleinen Eindruck davon geben, wie es dem Haus und seinen Bewohnern in dieser Zeit ergangen ist und wie es in Zukunft weitergehen soll.

Der Neujahrsempfang im Erik-Wickberg-Haus war wieder gut besucht.

Das Erik-Wickberg-Haus ist jetzt auch in den sozialen Medien vertreten und hat seit kurzem eine Facebook-Seite und einen Instagram-Account. Dort...

Traditionell ist der Neujahrsempfang im Erik-Wickberg-Haus (EWH) eine Gelegenheit, dankbar auf das vergangene Jahr zu schauen und zahlreiche Geschäfts- und Kooperationspartner sowie Persönlichkeiten aus der Politik, den Sozialbehörden und der Heilsarmee daran teilhaben zu lassen.

Im November hatten wir im Korps Köln-Ehrenfeld, im Café „Vis-à-vis“ gegenüber dem Erik-Wickberg-Haus, ein Event mit dem Team von der „Gefährdetenhilfe Kurswechsel“ aus Wuppertal.