Erik-Wickberg-Haus, Köln

"An Gottes Segen ist alles gelegen."

Erik-Wickberg-Haus, Köln
ewh news

Erik-Wickberg-Haus, Köln: "An Gottes Segen ist alles gelegen." Mit diesen Worten wird der Psalm 127 überschrieben. In dem ersten Vers des Psalms sagt Salomo: "Wenn der Herr nicht das Haus baut, so arbeiten umsonst, die daran bauen."

Wenn wir zurückblicken auf die Sanierung der Begegnungsstätte "Vis a Vis", dann können wir sagen, dass Gott mitgebaut hat. In allem danken wir Gott, der dafür Sorge trug, die richtigen Leute zur richtigen Zeit an dem Ort zusammenzubringen, wo es nötig war!

Zur Eröffnungsfeier trafen sich annähernd 70 Menschen, um gemeinsam mit dem Sozialsekretär, Major Frank Honsberg, und seiner Frau, Majorin Stefanie Honsberg, feierlich mit dem Durchschneiden eines roten Bandes die Begegnungsstätte wieder in Betrieb zu nehmen.


Im Inneren freuten sich dann alle Anwesenden über neue Fenster, neue Beleuchtung, einen neuen Bodenbelag und vieles mehr. Mit einer Ansprache von Majorin Marie-Luise Schröder und einem Segensgebet von Major Honsberg wurde die Begegnungsstätte unter Gottes Segen gestellt.

Ein besonderer Dank gilt den Männern, die in dieser besonderen Zeit viel Kraft, Liebe und handwerkliches Können investiert haben, sodass wir keine Fremdfirmen mit einbeziehen mussten. Besonders danken möchten wir auch dem Hausmeister, Herrn Laudien, und Frau Carpentieri von der Hauswirtschaft.
Majorin Stefanie Honsberg

Zurück