Cappuccino mit Herz Dezember 2019 Rückblick

Für mich (als einer, der in Nürnberg geboren und aufgewachsen ist) gehört zum Advent, wenn ich seh, dass das Christkindl dem Markt eröffnet und es sagt: Ihr Herrn und Frau’n, die Ihr einst Kinder wart…
Topfstehen für die Weihnachtsfeiern gehörte für mich dazu. 
Tee trinken abends bei mir, schöne Musik hören, vielleicht in ein Konzert gehen, gutes Essen, Gemeinschaft mit Freunden und mit der Familie. Natürlich auch, zumindestens als Kind, das nach gucken, welches denn mein Geschenk sein könnte.
Aber ist das wirklich die Bedeutung von Advent? Ist es nicht mehr?
Adventus stand im alten Rom für das Erwarten der Ankunft eines Amtsträgers, eines Königs oder des Kaisers. Eine ganz besondere Zeit. Wenn wir vom Advent reden, dann meinen wir die Ankunft Jesu Christi, des Königs der Könige und Herrn aller Herren. Dazu gehört, das man sich besonders vorbereitet, die Straßen und Häuser schmückt. 

Gedanken, die uns bei dem Thema: "Der ganz persönliche Advent" kamen. Aber man merkt auch: Advent ist wirklich etwas sehr persönliches. Für die einen eine wunderschöne, lichtvolle Zeit, für andere eine traurige und dunkle, weil man daran denkt, was man verloren hat...

Und: wie sieht er aus? Ihr ganz persönlicher Advent?

Sie haben den Gottesdienst diesmal verpasst? Dürfen wir Sie zum nächsten „Cappuccino mit Herz“ einladen? Er findet am 05. Januar 2020 um 17.00 Uhr statt. Thema: Glaube für ein neues Jahr  

 

Zurück