Der aktuelle Gottesdienst ist online!

In unserer Predigtreihe über die Apostelgeschichte gehen wir mit Barnabas und Paulus und Johannes auf die 1 Missionsreise. Aber die großen Erfolge bleiben zuerst einmal aus. Sie predigen, aber „nichts“ passiert. Nichts nennenswertes oder Erkennbares. Es passieren keine Wunder, keine Massen Bekehrungen. 

Ich finde das interessant. Sie sind sicher mit großen Erwartungen hierhergekommen, da sie ja Berufene und Ausgesonderte waren. Wie hieß es da, als sie fasteten und beteten: 13,2 "Während sie aber dem Herrn dienten und fasteten, sprach der Heilige Geist: Sondert mir nun Barnabas und Saulus zu den Werken aus, zu welchem ich sie berufen habe."

Alle Christen jener Gemeinde sahen in der Außendung der zwei Männer den Willen Gottes. Und erwarteten, dass das Reich Gottes gebaut wird. Menschen sich bekehren.

Es war ja auch keine egoistische Idee, diese Reise, sondern ein von Gott befohlene Aktion. Und hinter ihnen waren die Beter, die geschlossen und Einmütig beteten. Da dürfen sie doch Segen und Frucht erwarten.-

Klick-Doch die erste Lektion, die sie hier lernen ist, dass schneller Erfolg keine Garantie ist. Sondern ihre Treue.

Erst in Paphos kommt der Statthalter zum Glauben, und erst in Pisidien entsteht eine große Erweckung.

Gottesdienst zum 31.10.2021

 

Online-Gottesdienst

Zurück