Vision 2030 / Gemeinde und Männerheim Göppingen

Eine Korpsgemeinde ist ein unselbstständiger Teil der Heilsarmee in Deutschland, einer Körperschaft des öffentlichen Rechts. Die Heilsarmee in Göppingen unterhält außerdem ein Männerwohnheim, das Teil der Sozialwerk GmbH der Heilsarmee Deutschland ist.

Für diese beiden Einrichtungen der Heilsarmee in Göppingen – die sich zusammen in einem Gebäude befinden – hat sich eine Arbeitsgruppe gebildet um festzulegen, in welche Richtung sich die Arbeit für die nächsten 15 Jahre entwickeln soll.

Dabei haben sich zwei Schwerpunkte für unsere Arbeit ergeben:

1. Auf dem geistlichen Gebiet
Wir wollen unsere Mitglieder, Besucher und Heimbewohner aufgrund der biblischen Lehre und durch den Geist des Gebetes dazu bringen „in Christus“ zu leben Wir wollen ihnen helfen, die befreiende Botschaft „Christus für uns, in uns und durch uns“ auszuleben um dadurch im „Geist und nicht im Fleische zu wandeln“ – wie die Bibel es sagt: Jesus schafft alles Gute in mir. Ich muss nichts aus mir selbst – also ohne ihn – schaffen! Daran zu glauben, führt aus der Verlierer-Frustration zu einer Gewinner-Kondition.

2. Auf dem sozialdiakonischen Gebiet
Wir wollen den Schwachen, Hilflosen und Kleinen von Göppingen unsere besondere Zuwendung schenken. Alle Menschen sind der besonderen Zuwendung Christi würdig. Aber ganz im Sinne der Vision von Generalin Linda Bond „Ich sehe eine geisterfüllte Armee, die vorwärts geht in die Welt der Verletzten, Gebrochenen, Verlassenen, Enteigneten und Verlorenen“, wollen wir dies besonders für Kinder und Mütter und für Männer ohne festen Wohnsitz in unserer Stadt tun.