Unsere Geschichte

Die Stabsmusik der Heilsarmee, Anfang des 20. Jahrhunderts
Die Stabsmusik der Heilsarmee, Anfang des 20. Jahrhunderts

Seit 1989 gibt es das heute bestehende Stabsmusikkorps der Heilsarmee in Deutschland – die German Staff Band.

Bereits 1909 hatte es die erste Idee für eine Stabsmusik gegeben: als Kommandeur MacAlonan seine Arbeit als Leiter der Heilsarmee in Deutschland aufnahm, hatte er sehr bald den Gedanken, aus Offizieren und Angestellten des Nationalen Hauptquartiers in Berlin ein solches Orchester ins Leben zu rufen. Dieser Wunsch ging am 10. März 1910 in Erfüllung. Unter der musikalischen Leitung von Oberst Percival Treite begann das Musikkorps, das später den Namen „Stabsmusik“ erhielt seine Arbeit. 1931 trat die Stabsmusik zum ersten Mal im Rundfunk auf.

Während des Dritten Reiches wurde die Arbeit der Heilsarmee erheblich eingeschränkt, das Auftreten in der Öffentlichkeit war teilweise sogar verboten. Viele Stabsmusiker wurden zum Militärdienst eingezogen. Die letzte Reise führte die Stabsmusik nach 1939 nach Stettin zum 50 jährigen Jubiläum der Heilsarmeegemeinde (Korps).

Das Stabsmusikkorps nach dem Neubeginn 1989

Mehr als 40 Jahre später war eine Einladung der Heilsarmee in Großbritannien der Auslöser dafür, wieder eine Musikkapelle zu gründen. Kapellmeister Heinrich Schmidt bekam den Auftrag vom nationalen Hauptquartier, mit Musikern aus Divisions-Musikkapellen ein „nationales Musikkorps“ zusammenzustellen. Bereits nach sechs Proben und einem Konzert als Generalprobe fuhr man nach England zu einer Konzerttour. In kurzer Zeit erreichte das Musikkorps ein Niveau, das die damaligen Leiter ermutigte ein Stabsmusikkorps zu gründen. Am 1. Mai 1989 fand in Solingen das erste Konzert des neu gegründeten Stabsmusikkorps statt.

Die versammelten Stabsmusikkorps in London in der Royal Albert Hall

Im Gegensatz zur ersten Stabsmusik konnten sich jetzt interessierte Heilsarmeemusiker aus ganz Deutschland zur Aufnahme in das SMK bewerben. Schon im gleichen Jahr führte das SMK eine Reise nach Schweden. Seitdem hat es bei vielen Anlässen konzertiert, unter anderem bei nationalen Kongressen der Heilsarmee, bei evangelischen Kirchentagen sowie beim ökumenischen Kirchentag. Viele Konzerte gab das SMK auf Einladungen von Heilsarmeegemeinden und anderen Kirchen. Reisen führten das Stabsmusikkorps nach Großbritannien, in die Niederlande, die Schweiz und nach Schweden. Im Juni 2011 nahmen die Musiker an den Feiern zum 120-jährigen Bestehen des nationalen Stabsmusikkorps in London teil, einer der größten Brasskapelle-Konzerten die es je gab.