Abschiedsgottesdienst

Familie Schleife sagt Danke & Ade!

Nun ist´s geschehen. Viele Jahre stand die Frage im Raum: Werden Schleifes irgendwann gehen müssen? Fest stand das ob schon lange, dann war auch das wann sicher und nun wurde die ganze Familie mit einem emotionalen Gottesdienst offiziell verabschiedet.

Mehr als sechs Jahre haben zunächst Christian und Lydia in Guben gelebt und ihren Dienst für Gott und die Menschen getan. Später wurden dann aus zwei Schleifen vier. Als Familie haben sie so ziemlich alles mit ihren Nächsten geteilt: Arbeit, Wohnen, Glauben, Leben. Ganz getreu dem Motto des Korps Guben "Glauben.Leben.Handeln.", welches vor Jahren seinen festen Platz in der Vision der Heilsarmee Gemeinde hier so weit im Osten gefunden hat. Eine sehr dynamische, effektive und auch intensive Zeit hört man von den beiden Eltern immer wieder. Mit viel Freude und Dankbarkeit blicken sie zurück. Nun schaut die Familie vorwärts. Es geht für ein halbes Jahr nach Kanada und die USA, wo sie bewusst Zeit für die Familie haben wollen, Freunde und Familie besuchen, hier & da mit anpacken und sich von Gott neu ausrichten lassen wollen.
Anschließend zieht es sie wieder zurück in ihre alte Heimat. Nach Sachsen und vielleicht auch in die Nähe zu Glauchau, wo Großeltern und Freunde leben. Sie lassen sich überraschen.

Nun zurück zum letzten Akt in Guben. Der Gottesdienstraum war wie erwartet bis zum letzten Stuhl gefüllt. Christian Schleife selbst wollte es noch einmal wissen und hat in seiner Abschiedspredigt klare und ermutigende Worte für die Besucher gefunden. Letztendlich war dann noch genügend Zeit für die Majore Poldi & Ruth Walz, den Kollegen und der Gemeinde um Abschied zu nehmen. Herzlich & Tränenreich!

Wir wünschen den "4 Schleifen" eine erholsame, intensive & inspirierende Zeit. Gott mit euch!

 

Andreas Beyer

 

Wer Familie Schleife auf ihrer Reise "begleiten" möchte, findet hier eine Art Tagebuch: www.schleifes.blogger.de

 

Zurück