Guben

Dieses Jahr soll es mal einen anderen Adventskalender geben, dachten sich die Mitarbeiter des Korps Guben (Lydia und Christian Schleife).

Guben
guben news

Es sollte darum gehen, etwas zu verschenken, um Menschen, die man gar nicht kennt, eine Freude zu bereiten.

So lautete beispielsweise Türchen Nummer 8 "Weihnachtslieder singen üben" und Türchen Nummer 9 "ins Altersheim fahren und diese Lieder vorsingen". Zwei Gubener Altersheime wurden von elf Kindern und Jugendlichen an diesem Nachmittag besucht und mit vier Weihnachtsliedern auf die Adventszeit eingestimmt. Dieser Gesang klang nicht besonders professionell und der eine oder andere schiefe Ton rutschte auch heraus, aber darauf kam es ja nicht an. Alten Menschen eine Freude machen, das war die Hauptsache.

Türchen Nummer 13 lautete "Kerzengrüße basteln" und Nummer 14 "diese im Supermarkt verschenken". Es wurden Herzen und Schneemänner gebastelt, auf denen ein Teelicht klebte und ein Hoffnung bringender Bibelspruch stand. Am Supermarkt angekommen, verhielten sich die Kids noch etwas schüchtern, doch nach einiger Überwindung verschenkten sie mit Freude die gebastelten Lichter!
Lydia Schleife

Zurück