Neuigkeiten – Korps Hannover

Neues Team, Neue Hoffnungen, Neue Herausforderungen, Neue Erfolge
Im Laufe der letzten Monate sind wir damit beschäftigt gewesen, ein neues Team für die Leuchtturm Arbeit zusammenzustellen. Nun haben wir unser Ziel erreicht, eine fast 1 zu 1 Begleitung und Betreuung während der Kindernachmittage anbieten zu können.

Frühjahrssammlung 2022
Endlich sind alle Spenden für die Frühjahrsammlung gezählt und wir sind sehr sehr dankbar für die Summe, die in und um Hannover gesammelt wurde.
Majorin Olga Iniutochkina, Divisionsleiterin der Heilsarmee in Moldawien, mit dem Kind einer aus der Ukraine geflüchteten Familie.
Heilsarmee-Korps in Moldawien haben ukrainische Flüchtlingsfamilien in Gemeinderäumen untergebracht.

Die Heilsarmee leistet in der Ukraine und den Nachbarländern humanitäre Hilfe für die vom Krieg betroffenen und geflüchteten Menschen. Wir versorgen Familien und Einzelpersonen mit Nahrungsmitteln, Unterkünften und Notfallseelsorge-Angeboten. Bitte unterstützen Sie diese wichtigen Einsätze.

Die Flüchtlingsunterkunft Living Quarter in Hannover bietet derzeit vielen Familien Zuflucht. Einige Kinder dort benötigen Sportsachen und freuen sich sehr über gespendete Kleidung. Sie möchten gerne am Sportunterricht in der Schule teilnehmen.

Frühjahrssammlung Korps Hannover
Die Frühjahrssammlung vom 3. März bis zum 30. April gibt uns auch in diesem Jahr wieder die Gelegenheit, etwas Gutes zu tun. Indem wir lediglich auf ein paar uns liebgewordene Gewohnheiten für wenige Wochen verzichten, können wir die Kinder in unseren Partnerländern unterstützen. Machen auch Sie mit.

Die Kältehilfe der Heilsarmee
Frost, Nässe, eisiger Wind – und menschliche Kälte. Für Obdachlose ist die Winterzeit besonders hart, ja lebensbedrohlich. Deshalb sucht die Heilsarmee Menschen ohne Bleibe auf, um Heißgetränke, Suppe, Schlafsäcke auszuteilen und ihnen ein offenes Ohr oder eine Notunterkunft anzubieten.

Eine ereignisreiche Woche geht zu Ende
Süßer Hund, der eine Dankeskarte mit der Aufschrift "Thank You!" im Maul trägt.

Viele unterstützen unsere Arbeit und wir sind sehr dankbar dafür!

Gemeinsam lachen und Sorgen teilen – Beziehungen leben
„Es ist ein chaotisches Leben“, erklärt Leutnantin Christine Tursi. Es ist ein hartes Leben, manchmal finden große Teile des Lebens auf der Straße statt, Armut ist ein ständiger Begleiter und die Frage, wie lange es so weitergehen kann. Es ist das Leben im Rotlichtmilieu in Hannover.