Amtseinführung der neuen Territorialleiter

Im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes im Saal der Heilsarmee Berlin-Südwest wurden die neuen Landesleiter der Heilsarmee am Samstag, dem 3. August 2019, in ihr Amt eingeführt.

Die Landesleiter von Schweden und Lettland, Kommandeure Clive und Marianne Adams, leiteten das Versprechen, das die Oberste Hervé und Deborah Cachelin vor rund 130 Salutisten und Besuchern ablegten. Majorin Daniela Zurbrügg stellte im Rahmen ihrer heiteren Moderation auch Oberstleutnant Hartmut Leisinger als den neuen Chefsekretär vor. Auxilliar-Kapitänin Gert Scharf, Salutistin Gabriele Maiwald sowie die Juniorsoldatin Janni Walz sprachen Grußworte und überreichten den neuen Verantwortlichen kreative Antrittsgeschenke. Durch das Zusammenwirken von Vertretern des Territorialen Hauptquartiers, verschiedenen Korpsoffizieren und Vertretern der Salutisten aus dem Distrikt NordOst gestaltete sich die Amtseinführung als eine Mut machende Veranstaltung.

Die Grundaussage der Predigt von Oberst Cachelin wurde durch die Grußworte der Salutisten unterstrichen: Unser Heer mag derzeit nicht überwältigend groß sein. Doch Gott kann – wie bei Gideon im Buch Richter – auch durch Wenige das tun, was er erreichen will. Als Heilsarmee in Deutschland, Litauen und Polen sind wir dazu berufen, Gottes Wort zu verkünden und Notleidenden zu helfen. Die neu eingeführten Landesleiter werden uns hierbei im Bewusstsein ihrer Berufung durch Gott mutig vorangehen.

Kapitänin Anni Lindner

Videos vom Amtseinführungsgottesdienst

Die nachfolgenden Links führen Sie zu Videos auf der Facebookseite von Heilsarmee Berlin Süd-West.

Zurück