Den eigenen ökologischen Fußabdruck berechnen

Der ökologische Fußabdruck-Test © 2019 Brot für die Welt

Ein saftiger Braten, eine neue Jeans, ein großes Haus und ein geräumiges Auto – durch unseren Lebenswandel verbrauchen wir ständig Ressourcen. Doch die Erde stellt diese in nur begrenzter Menge zur Verfügung. Aktuell ist unser Verbrauch größer, als die Erde auf Dauer vertragen kann.

Unser „ökologischer Fußabdruck“

Gegenwärtig hat jeder Mensch im Schnitt einen ökologischen Fußabdruck von rund 2,7 gha (Global-Hektar), obwohl die Erde für jeden nur 1,8 gha zur Verfügung stellt. Ein Global-Hektar entspricht der durchschnittlichen Bioproduktivität eines Hektars (wieviel Ressourcen wirft ein Hektar Land im weltweiten Durchschnitt pro Jahr ab). Wir sind also auf bestem Wege, die Reserven unseres Planeten aufzubrauchen, wie beispielsweise unsere Wälder und Fischbestände. Damit leben wir auf Kosten zukünftiger Generationen.

Den eigenen Fußabdruck schätzen

Für alle, die mehr über ihren eigenen ökologischen Fußabdruck wissen wollen, stellt Brot für die Welt einen Fußabdruck-Test zur Verfügung. Dieser schätzt auf Grundlage Ihres Konsumverhaltens die Größe Ihres Fußabdrucks. Die Website bietet zudem weiteres Material zum ökologischen Fußabdruck und gibt Tipps, wie man ihn verkleinern kann.

Hier entlang zum ökologischen Fußabdruck-Test

 

Mehr zum Thema Nachhaltigkeit

Die Vereinten Nationen haben sich im Jahr 2016 auf 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, kurz SDG) verständigt. Die Heilsarmee unterstützt diese Anliegen und trägt mit dazu bei, die Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

Lesen Sie mehr dazu unter:
www.heilsarmee.de/unsere-verantwortung

Zurück