Sommermusikschule in Plön

Plön. Zum letzten Mal haben sich in diesem Jahr knapp 100 Musikbegeisterte aus dem In- und Ausland zur Sommermusikschule der Heilsarmee auf dem Seehof in Plön getroffen. Die Teilnehmer brachten gemeinsam ihre Stimmen und verschiedene Instrumente zum Lobe Gottes zum Erklingen.

Die Babysonggruppe weckte mit Rasseln und durch Bewegungslieder die Freude der Kleinen an der Musik. Mit anmutigem Schwung und dem richtigen Gefühl für den Rhythmus der Begleitmusik präsentierten sich die Tamburinspieler und ernteten damit viel Applaus. In der Technikgruppe erhielt man Einblicke in die Geheimnisse eines Mischpults und probte den Einsatz von Songbeamer und Powerpoint-Präsentationen. Die Bläser übten in verschiedenen Gruppen für Einsteiger und Fortgeschrittene. Gastdirigent Dr. Howard Evans aus England widmete sich der Plönband, in der die qualifiziertesten Bläser zusammenkamen. Außerdem unterrichtete er Musiktheorie und unterstützte die jüngeren Instruktoren in ihrer Entwicklung als Dirigenten. Neben einem Gitarrenkurs formierten sich auch mehrere Chöre: Der Teeniechor glänzte durch solistische Einlagen einzelner Mitwirkender. Im Jugendchor wurde mit viel Bewegung gesungen und gerappt. Der Frauenchor war in diesem Jahr vermutlich der größte und beste in der Geschichte des Musiklagers. Der Männerchor studierte Klassiker ein und der All-in-One-Chor probte mit Hingabe unter anderem „Total Praise“.

 

Die Sommermusikschule erhebt den Anspruch, ein Angebot für den ganzen Menschen zu sein. Deshalb gab es zum Beispiel ein geistliches Frühstück in verschiedenen altersentsprechend eingeteilten Gruppen. Abgerundet wurde das Wochenprogramm durch einen Familiengottesdienst, den Lobpreisabend, gemeinsame Spieleabende und ein Mittagsprogramm, bei dem sich vor allem die jüngeren Teilnehmer austoben konnten.

Auch der Plöner Triathlon fand in diesem Jahr wieder statt. Als Leitungsteam wünschen wir uns, dass die musikalischen und geistlichen Impulse weiterwirken und in den Heimatgemeinden Frucht bringen. Im nächsten Jahr wird die Musikerschulung übrigens im mittelhessischen Mücke stattfinden.

Ingeborg Chevalley

Zurück