Heilsarmee-Magazin

Das Heilsarmee-Magazin wurde eingestellt. Die letzte Ausgabe erschien im September 2019.

Anstelle dessen gibt es nun „Heilsarmee Aktuell“ – das Informationsportal für Mitglieder, Mitarbeitende und Freunde der Heilsarmee sowie den E-Mail-Newsletter, der über das Infoportal abonniert werden kann:

info.heilsarmee.de

Ein Magazin für Mitglieder, Freunde und Interessierte der Heilsarmee. Mit Meldungen und Berichten über die Heilsarmee in Deutschland, Litauen und Polen sowie weltweit, Artikeln über geistliche Themen und persönliche Berichte über das Leben im Glauben. Außerdem aktuelle Meldungen und Termine aus der christlichen Welt, Tipps und Rätsel.

Ausgaben des Heilsarmee-Magazins 2016

Das größte Geschenk. Ein guter Grund, Weihnachten zu feiern

In diesen Tagen kann man ihr kaum entgehen: der allgegenwärtigen Weihnachtsmusik, die uns aus Supermärkten und Weihnachtsmärkten entgegenschallt. Wertvolle Weihnachtslieder werden so meist gedankenlos gespielt und zum Kaufanreiz missbraucht – obwohl sie oft eine frohe Botschaft enthalten.

Große Erwartungen. Advent: Zeit der Sehnsucht

Weihnachten ist das Fest, an dem Gottes Liebe besonders deutlich wird. Und die Adventszeit ist erfüllt mit Erwartungen und Vorfreude. Das war zu allen Zeiten so: Vor 2000 Jahren in Israel, als die Menschen voll Sehnsucht auf den Messias,den Retter, warteten, der in ihre dunkle Zeit hineinkommen sollte.

Von den Taliban zu Jesus. Wie Muhammad Khurram die Fronten wechselte

Es war die sinnlose Gewalt, die den Taliban-Kämpfer Muhammad Khurram dazu bewog, sich auf die Suche nach einem gütigen Gott zu machen. Seine Geschichte lesen Sie in dieser Ausgabe.

Suppe, Seife, Seelenheil. 130 Jahre Heilsarmee in Deutschland

Seit 130 Jahren gibt es die Heilsarmee in Deutschland. Ihre wechselvolle Geschichte skizzieren wir in dieser Ausgabe, und das nicht als einen versonnenen Blick zurück, sondern als Ermutigung und Inspiration für die Zukunft.

Die dunkle Seite der Ohnmacht. Burnout und die Folgen

Burnout - ein chronischer körperlicher und emotionaler Erschöpfungszustand, der oft einhergeht mit den typischen Beschwerden einer depressiven Erkrankung. Dass Burnout auch vor gläubigen Menschen nicht haltmacht, beschreibt der Heilsarmee-Offizier Alfred Preuß in seiner - sehr persönlichen - Geschichte.

Eine zweite Chance für Markus Schanz

Markus Schanz sitzt seit zwei Jahren im Gefängnis. Er ist gerade einmal 18 Jahre alt, als die schweren Eisentore der JVA hinter ihm zufallen.

Moderne Sklaverei. Warum wir nicht schweigen dürfen

Der Global Slavery Index 2016 spricht von weltweit 45,8 Millionen Sklaven! Schlimm: Moderne Sklaverei gibt es auch in Deutschland. Und deshalb wollen wir mit dieser Ausgabe des Heilsarmee-Magazins auf dieses zum Himmel schreiende Unrecht aufmerksam machen.

15 Jahre 11. September

Es war nicht der erste Terroranschlag – und leider auch nicht der letzte. Aber kaum ein anderes Ereignis hat sich so tief in das Gedächtnis unzähliger Menschen eingeprägt wie die Ereignisse am 11. September 2001.

Ben Hur. Eine alte Geschichte neu erzählt.

Es gibt Bücher und Geschichten, die zeitlos zu sein scheinen. Sie werden seit Generationen gelesen oder erzählt und immer wieder neu entdeckt. „Ben Hur“ von Lewis Wallace ist so eine Geschichte.

Eine Kirche für Computerspieler

34,3 Millionen Menschen in Deutschland beschäftigen sich mit Computerspielen. Für diese große Interessengruppe gibt es sogar eine eigene Kirche, die GameChurch. Sie wurde von Menschen gegründet, die als überzeugte Christen leidenschaftlich gerne am Computer oder an Konsolen spielen.

Dabei sein ist alles. Alberto Campbell-Staines läuft für mehr als Gold.

„Das Wichtigste bei den Olympischen Spielen ist nicht zu gewinnen, sondern daran teilzunehmen“, soll Pierre de Coubertin einmal gesagt haben. Alberto Campbell-Staines wird auf jedenFall dabei sein bei den Paralympischen Spielen, die vom 7. bis 18. September in Rio stattfinden.

Der lange Weg nach Deutschland

Wie oft sprechen wir von „Flüchtlingen“ und „Asylbewerbern“ und machen uns nicht bewusst, dass es sich um Männer, Frauen und Kinder handelt, die ähnliche Bedürfnisse und Sehnsüchte haben wie Sie und ich: Männer, die möchten, dass es ihrer Familie gut geht ...

Liebe für alle. Wie Gott uns Menschen begegnet

Gott liebt alle. Diese Aussage dürfte für den einen völlig neu sein. Der andere freut sich vielleicht schon seit vielen Jahren über diese Tatsache. Auf jeden Fall ist sie eine sehr gute Nachricht!

Musik. Frischer Wind für die Seele

Nach wie vor bewegt Musik Menschen und berührt ihre Seele. Das ist ein Grund, warum die Heilsarmee seit jeher Instrumente und Gesang benutzt, um auf Jesus Christus hinzuweisen – und natürlich, um Gott Lob entgegenzubringen.

Fußballfieber. Die Europameisterschaft in Frankreich

„Das Runde muss ins Eckige“, wusste schon der ehemalige Bundestrainer Sepp Herberger. Denn nur, wenn der Ball tatsächlich dort ankommt, zählt dies als Tor. Jenseits des Rasens, im richtigen Leben, ist es genauso: Wenn wir das Ziel verfehlen, machen wir keine Punkte.

Freiheit. Unabhängig und selbstbestimmt leben.

Manche Menschen gewinnen eine neue Freiheit aufgrund ihrer Überzeugung – und manche verlieren sie aus demselben Grund. Ich denke da an die vielen Tausend Menschen, die Gefangenschaft ertragen müssen, weil sie treu zu ihrem christlichen Glauben stehen.

Danke, Mama! Der besondere Tag für einen ganz besonderen Menschen.

Wahrscheinlich müssen wir erst selbst erwachsen werden, bevor wir wirklich würdigen können, welche Bedeutung unsere Mütter für uns haben. Als Kind erscheint uns das, was unsere Mutter für uns tut, ganz selbstverständlich. Doch nichts davon ist selbstverständlich.

Soziale Gerechtigkeit. Unser Beitrag für eine bessere Welt.

Jeder ist aufgerufen, darüber nachzudenken, welchen Beitrag er leisten kann, um diese Welt besser und gerechter zu machen. Mit diesem Magazin möchten wir Ihnen viele Anregungen dazu geben.

Geschwister - und wie sie uns prägen

Der „Tag der Geschwister“ findet jedes Jahr am 10. April statt. Initiiert wurde dieser Gedenktag 1997 von Claudia Evart im Andenken an ihre Geschwister Alan und Lisette.

Ostern. Der Triumph über das Böse

An Ostern feiern wir die Auferstehung von Jesus Christus. Dieses christliche Fest erinnert uns daran, dass der Tod nicht das letzte Wort und dass das Böse endgültig keine Chance hat.