Neuigkeiten – Jakob-Junker-Haus Männerwohnheim, Hamburg

Majorin Olga Iniutochkina, Divisionsleiterin der Heilsarmee in Moldawien, mit dem Kind einer aus der Ukraine geflüchteten Familie.
Heilsarmee-Korps in Moldawien haben ukrainische Flüchtlingsfamilien in Gemeinderäumen untergebracht.

Die Heilsarmee leistet in der Ukraine und den Nachbarländern humanitäre Hilfe für die vom Krieg betroffenen und geflüchteten Menschen. Wir versorgen Familien und Einzelpersonen mit Nahrungsmitteln, Unterkünften und Notfallseelsorge-Angeboten. Bitte unterstützen Sie diese wichtigen Einsätze.

Frühjahrssammlung Jakob-Junker-Haus Männerwohnheim, Hamburg
Die Frühjahrssammlung vom 3. März bis zum 30. April gibt uns auch in diesem Jahr wieder die Gelegenheit, etwas Gutes zu tun. Indem wir lediglich auf ein paar uns liebgewordene Gewohnheiten für wenige Wochen verzichten, können wir die Kinder in unseren Partnerländern unterstützen. Machen auch Sie mit.

Die Kältehilfe der Heilsarmee
Frost, Nässe, eisiger Wind – und menschliche Kälte. Für Obdachlose ist die Winterzeit besonders hart, ja lebensbedrohlich. Deshalb sucht die Heilsarmee Menschen ohne Bleibe auf, um Heißgetränke, Suppe, Schlafsäcke auszuteilen und ihnen ein offenes Ohr oder eine Notunterkunft anzubieten.

Mobiles Impfteam im Jakob Junker Haus

Unser Jakob-Junker-Haus erstrahlt in neuem Glanz.
Wir freuen uns, dass wir die Fassade unseres über 40 Jahren alten Gebäudes erneuern konnten.

Wichtige Informationen
Ab sofort werden wieder Kleiderspenden angenommen, allerdings gibt es aufgrund der aktuellen Lage einige wichtige Informationen

Video-Interview
Maren Siewert, Leiterin des Jakob-Junker-Hauses, über Mundschutz, Social Distancing und wie die Heilsarmee in Hamburg ihre Arbeit an die Corona-Pandemie angepasst hat.

Der Borsteler Tisch, der auch während der Corona-Krise durchgehend für seine Kundinnen und Kunden geöffnet war, macht auch im Sommer ohne Pause weiter.

Durch die Beschränkungen aufgrund der Coronapandemie können einige Kund*innen des Borsteler Tisches, die zur Risikogruppe zählen, nicht mehr persönlich zur Ausgabe kommen. Dankenswerterweise hat es der Airport Hamburg jetzt für den Borsteler Tisch übernommen, diesen Kundinnen die Waren nach Hause zu bringen.

Angesichts der Corona-Krise haben wir nun bis auf Weiteres einige Dinge bei der Lebens­mittel­aus­gabe und Kleiderkammer an unserem „Borsteler Tisch“ umgestellt ...

Machen Sie mit!
Bereiten Sie den Kunden des Borsteler Tisches eine Freude, indem Sie für sie ein Weihnachtspaket packen! Der Borsteler Tisch, eine Lebensmittelausgabe für bedürftige Menschen aus der Umgebung, versorgt mehr als 190 Haushalte jede Woche mit Lebensmitteln und Kleidung.

Wir möchten eine Satelliten-Anlage an unseren Wohn­con­tai­nern insta­llie­ren, damit unsere Bewohner wieder Fernsehprogramme empfangen können und dadurch Zugang zu gesellschaftlichen Themen, Unterhaltung und Informationen erhalten. Dafür benötigen wir Spenden.

Über das Jakob-Junker-Haus in Groß Borstel
Möchten Sie einen kleinen Einblick in unsere Arbeit gewinnen?