Salierring 23-27, 50677 Köln Postadresse

Kinder und Jugend

Ein Arbeitsbereich der Heilsarmee in Deutschland
Deutschlandweites Treffen für Jugendmitglieder der Heilsarmee

Juniorsoldaten-Wochenende (6-17 Jahre)

Bei unserem jährlich stattfindenden Juniorsoldaten-Wochenende (JuSoWo) haben unsere Jugendmitglieder (und die, die welche werden wollen) einmal im Jahr die Gelegenheit, entfernt wohnende Freunde zu treffen, Zeit miteinander zu verbringen, sich bei einem bunten Programm und verschiedenen Workshops (besser) kennenzulernen und ihre Erfahrungen auszu­tauschen. Außerdem wollen wir sie im Glauben stärken und ermutigen. Die geistlichen Einheiten finden in alters­spezi­fischen Kleingruppen statt.

WAS?

Juniorsoldaten-Wochenende
"Fürchte dich nicht!"

WANN?

19-21.11.2021 ab 16 Uhr

WO?

in Solingen

WER?

Juniorsoldat(inn)en und zukünftige Juniorsoldat(inn)en im Vorbereitungskurs

WIEVIEL?

30 € + Fahrtkosten (eigene An- und Abreise)

WOHIN?

Bitte überweisen:
IBAN: DE11 3506 0190 1011 3500 34 (BIC: GENODED1DKD)
Konto 10 11 35 00 34; BLZ 350 60190; KD-Bank e.G. Duisburg

WOMIT?

Anmeldeformular ausfüllen, unterschreiben (lassen) und abschicken

WEITERE FRAGEN?

Infos bekommt ihr bei Miriam oder unter tkja@heilsarmee.de.

BITTE NICHT VERGESSEN:
BIBEL & SCHREIBZEUG,
JUNIORSOLDATEN-PIN & JUNIORSOLDATEN- oder HEILSARMEE-T-SHIRT,
SCHLAFSACK & ISOMATTE!
(Zahnbürste und Zahnpasta sind auch zu empfehlen ...)

Änderungen vorbehalten

So war´s: Teilnehmerberichte zu den Juniorsoldaten-Wochenenden der letzten Jahre

Juniorsoldaten-Nachmittag 2021: Ich seh dich

Am 5. Juni trafen sich einige Juniorsoldatinnen und Juniorsoldaten der Heilsarmee Deutsch­land, um ein paar Stunden miteinander zu verbringen - zusätzlich zum "normalen" Junior­soldaten-Wochenende im Herbst. Aufgrund der aktuellen Situation war es uns leider nicht möglich, uns persönlich an einem Ort zu treffen. Das hielt jedoch zehn Juniorsoldatinnen, Juniorsoldaten und solche, die es werden möchten, nicht davon ab, zusammen zu tanzen, zu singen und zu spielen. Das Ganze fand eben in einer Videokonferenz statt. Die Kinder und Jugendlichen lobten aus vollem Herzen Gott, und dabei war es ihnen egal, dass sie teilweise allein vor dem Rechner saßen - ich glaube, wir Erwachsenen können uns davon eine Scheibe abschneiden!

Das Thema des Nachmittags war "Ich seh dich", und zu diesem Thema hörten wir auch eine kleine Andacht. Die (zukünftigen) Juniorsoldat(inn)en lernten an diesem Nachmittag, dass Gott sie immer sieht, unabhängig davon, ob es ihnen gut oder schlecht geht.

Es war für uns alle ein sehr schöner Nachmittag. Wir haben es genossen, einfach wieder einmal aus dem eintönigen Alltag herauszukommen und gemeinsam Spaß zu haben. Aber auch wenn es so schon sehr schön war, wünschen wir uns natürlich trotzdem alle, dass wir uns schon bald wieder normal sehen und treffen können. Wir sind optimistisch, dass das Juniorsoldaten-Wochenende im Herbst wieder "vor Ort" stattfinden kann. 

Miriam, Korps Kassel

Juniorsoldaten-Wochenende 2019

Das diesjährige Juniorsoldaten-Wochenende fand vom 30. Mai bis 2. Juni 2019 in Kassel statt. Am ersten Tag, als alle angekommen waren und sich ein schönes Plätzchen gesucht hatten, haben wir Kennenlern-Spiele gespielt. Am Abend haben wir etwas für den Einsatz im Sozial-Center Kassel und für das Korps Kassel gemalt und gebacken.

Am nächsten Morgen sprachen wir über die Geschichte von Gideon. Danach sind wir zum Sozial-Center gefahren, um dort den Garten zu verschönern oder Pizza für das Mittagessen zu backen. Die „Gartenarbeiter“ haben ein Beet angelegt und Blumen gepflanzt und die „Maler“ den Hasenstall und den Blumenkasten gestrichen. Als alles fertig war, aßen wir die selbstgemachte Pizza. Am Nachmittag gab es noch ein Geo­caching auf der grünen Aue. Als Belohnung gab es für alle ein Eis. Abends haben wir „Schlag die KOs“ gespielt und die Kids haben gewonnen, im letzten Spiel. Da wir dieses Mal keinen Gottesdienst gestalten mussten, hatten wir den Rest des Abends frei.

Am Samstag gingen wir zur Willkommensversammlung der neuen Leutnants und der Abschiedsversammlung von Kommandeurin Marie Willermark. Die älteren Junior­soldaten sollten an mindestens einem Gottesdienst teilnehmen, die jüngeren hatten zwei Kinderstunden. Der erste Gottesdienst war sehr interessant. Die Predigt von Kommandeurin Willermark handelte von Jesus und der toten Tochter des Jairus. Der Nachmittag war sehr schön, weil wir alle nochmal zusammen waren.

Das Juniorsoldaten-Wochenende war sehr schön, aber ich hätte mir mehr Teilnehmer gewünscht. Mir hat es gefallen und den anderen sicher auch.

Janni W. (12), Korps Solingen

Juniorsoldaten-Wochenende 2018 (JuSoWo): Heiliger Geist

Ich war dieses Jahr beim JuSoWo in Berlin dabei. Es ist immer wieder ein schönes Erlebnis, mit anderen Kinder und Jugendlichen zusammenzukommen und über den Glauben zu reden. Dieses Jahr hatten wir das Thema "Heiliger Geist", und wir haben auch über Petrus geredet. Am ersten Abend haben wir sogar draußen am Feuer gesessen und gesungen und auch Marshmallows übers Feuer gehalten und anschließend zwischen Kekse gesteckt. Es war schön, den Tag so ausklingen zu lassen, einfach zusammen zu sitzen, zu reden und zu singen, das hat richtig Spaß gemacht. Am Samstag konnten wir in zwei verschiedenen Bibel-Workshops mitarbeiten. Bei dem einen ging es um die Begegnung von Jesus und Petrus und bei dem anderen um das, was an Pfingsten passiert ist. Wir hatten sogar einen "Escape-Room": Dort mussten wir gemeinsam Rätsel lösen, um verschiedene Schlüssel zu bekommen. Das war sehr interessant, aber auch knifflig zu lösen.

Wir haben auch wieder etwas für die Leute draußen auf der Straße gemacht. Es gab drei Gruppen: eine, die Sprüche oder Bibelverse mit Kreide gesprüht hat, eine, die kleine Flyer (Impulshefte) verteilte, und eine Gruppe, die Herzen mit Sprüchen oder Bibelstellen weitergab. Die Herzen wurden an die verrücktesten Orte geklebt. Es hat viel Spaß gemacht, sie zu verteilen. Wir hatten auch immer ein bisschen Freizeit für uns, in der wir miteinander reden konnten oder herumgealbert haben. Wir Kinder und Jugendlichen durften sogar den Gottesdienst am Sonntag gestalten und leiten. Jeder hat eine Aufgabe bekommen, zum Beispiel haben Janni und Sophie die Begrüßung übernommen, und Joshua hat Geistliches auf witzige Weise weitergegeben. Bei der Predigt von Kapitän Oliver Walz wurde zwischendurch die Geschichte von Noah gezeigt in Form eines Anspiels. Alles in allem war es ein sehr schönes und informatives Wochenende. Ich freue mich schon auf das nächste JuSoWo.

Stella K. (14), Korps Wuppertal

Juniorsoldaten-Wochenende 2017

Dieses Jahr haben sich die Juniorsoldaten aus ganz Deutschland für ein Wochenende in Solingen getroffen. Am Freitagabend waren dann alle da und wir haben gemeinsam in vier Teams XXL-Mensch-ärgere-dich-nicht gespielt. Der Samstag begann mit Frühsport. Am Vormittag haben wir in zwei Gruppen Bibelarbeit gemacht. Da ging es darum, wie Gott uns inspiriert, was wir dann versucht haben, in noch einigen Bildern auszudrücken. Zum Mittag haben wir die Suppenküche übernommen, die jeden Samstag in der Heilsarmee Solingen stattfindet. Am Nachmittag sind wir in die Stadt gegangen und haben dank Geocaching insgesamt vier verschiedene Plätze erkundet. Dort fanden wir Wörter, die wir danach für den „Escape Room“ gebraucht haben. Bei dem Bibel-„Escape Room“ mussten wir verschiedene Aufgaben erledigen, um erfolgreich Schlüssel für Schlüssel zu finden und die Schlösser zu öffnen. So gelangten wir schließlich zum finalen Lösungscode. Am Abend haben wir gemeinsam gegrillt und es gab noch verschiedene Angebote, z. B. Fußball zu schauen und Wii zu spielen. Sonntag hatten wir mit der Gemeinde einen aktiven Gottesdienst, den wir als Juniorsoldaten mitgestaltet haben. Einige haben beim Lobpreis-Team mitgemacht und einige haben ein Anspiel geplant. In dem Anspiel ging es darum, dass Gott auch heute noch Wunder tut! 

Maria und Philipp, Korps Dresden

Juniorsoldaten-Wochenende 2016: Dank-Bar

"Und sie kommen von Ost und sie kommen von West": Genauso fühlte es sich an, als zehn motivierte Junior­sol­da­ten am 17. Juni 2016 aus allen Richtungen in Hanno­ver ankamen. Das Mitarbeiterteam erwartete die Teilnehmer mit einem vollen Programm aus Bibelarbeit, praktischem Einsatz, Spiel und Gemeinschaft, alles unter dem Thema "Dank-Bar". Am Samstagmorgen war auch gleich unser Einsatz gefragt. Das Korps Hannover veranstaltete einen kleinen Basar und lud Passanten zu Kaffee und Waffeln ein. Mit großem Eifer buken die Juniorsoldaten Waffeln, sortierten Kleidung, saßen an der Kasse und luden vor allem Passanten auf der Straße ein. Es gab viele positive Begegnungen und einen fast durchweg vollen Saal. Am Nachmittag ging es um das Thema Orientierung: Die Juniorsoldaten mussten mit verbundenen Augen durch einen Parcours gehen und dabei niemals die Orientierungsschnur loslassen. Die im Anschluss betrachteten Bibelverse halfen uns, Orientierungshilfen für unseren Alltag herauszufinden, um immer an Jesus dranzubleiben. Wir dankten Gott dafür, dass er uns mit so vielen Hilfsmitteln gut versorgt. Gemeinsam feierten wir am Sonntag mit den Korps der Region Nord den Familientag, bei dem auch unsere Territorialleiter verabschiedet wurden.

Juniorsoldaten-Wochenende 2015: Bibeldetektive in Äktschn

Am 29.05.2015 trafen sich die Juniorsoldaten aus ganz Deutschland in Naumburg zum Junior­soldaten-Wochenende mit dem Thema: "Bibeldetektive in Äktschn", zu dem Christiane und Oliver Walz eingeladen hatten.

Am Freitag sind wir alle gegen Abend angekommen und haben erstmal gegessen. Zum Kennenlernen spielten wir das Spiel „Cluedo“. Nachdem wir uns alle noch ein bisschen unterhalten haben, sind wir schlafen gegangen. Am Samstag haben wir erst gefrühstückt und dann in kleinen Gruppen Bibelarbeit gemacht. Manche Gruppen stellten ihre Ergebnisse als kleine Aufführung dar. Danach wurde der Gottesdienst für Sonntag geplant und dann hatten wir ein bisschen Freizeit. Währenddessen kamen noch ca. 30 weitere Kinder aus Naumburg hinzu, und mit ihnen haben wir dann mittaggegessen.

Dann startete das Geocaching. In mehreren kleinen Gruppen mit jeweils einem Gruppenleiter zogen wir los. Nach vielen kleinen Hürden, die wir zu meistern hatten, kamen alle zusammen, um gemeinsam den Schatz zu suchen. Nachdem dieser gefunden war, gab es, zurück im Gebäude der Naumburger Gemeinde, Kuchen und Getränke für alle. Weiter ging es mit einem Theaterstück, einer kleinen Andacht und Gesellschaftsspielen. Schließlich grillten wir, sangen noch einige Lieder und nach und nach verabschiedeten sich die Naumburger wieder. Ab 20 Uhr gab es die Möglichkeit, Fußball (Pokalfinale) oder einen Film zu schauen. Nachdem beides vorüber war, ging es ins Bett.

Der nächste Morgen startete mit dem Frühstück, das von den Kindern vorbereitet wurde. Die Sachen wurden gepackt und die letzten Vorbereitungen für den Gottesdienst getroffen, der um 10:30 Uhr begann und größtenteils von den Juniorsoldaten gestaltet wurde. Anschließend gab es ein gemeinsames Mittagessen. Gegen 2 Uhr ging es dann nach und nach Hause. Es war ein sehr schönes Wochenende mit viel Spaß und guten Gesprächen.

Kim B. (Korps Barmstedt) & Lena B. (Korps Leipzig), 15 Jahre