Auf Tour mit der KVB einmal anders

Mitglieder des Seniorenclubs trainieren für den Alltag beim Mobilitätstraining

Einfaches Ein- und Aussteigen mit dem Rollator

... sondern der zweite, praktische Teil eines Mobilitätstrainings für Senioren mit Unterstützung der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB). Nach einem einführenden Vortrag mit grundlegenden Informationen wurde in der reservierten Bahn das Ein- und Aussteigen mit Rollator geübt. Der KVB-Mitarbeiter erklärte Notrufeinrichtungen im Wagen und wie auch mobilitätseingeschränkte Personen in der Stadt barrierefrei unterwegs sein können. Besonders aufregend wurde es beim Test der Notbremse. Die kostenfreie Aktion der Straßenbahngesellschaft half den Teilnehmern, Ängste zu überwinden und sich zu trauen, neue Wege auszuprobieren. Zudem bot sie eine weitere Gelegenheit, die Beziehungen zum benachbarten Seniorenkreis der Methodistischen Kirche zu vertiefen. Zum ersten, theoretischen Training war die Gruppe der Markuskirche das erste Mal  in die Räume der Heilsarmee nur wenige Straßen entfernt gekommen. Seitdem bereichern die Veranstaltungen beider das jeweilige Programm der anderen.

Downloaddateien

Zurück