Gemeinsam Mehr Erreichen

Wir haben die Kooperation mit Blaues Kreuz Leipzig e.V. aufgenommen und bieten nun Montag und Dienstag von 10.00 – 16.00 Uhr ein „Blaues Café“  als Unterstützung für Suchtkranke Menschen. 

Beratung und Vermittlung (Montag und Dienstag 10:00 bis 16:00 Uhr)
Entgiftung und medizinische Unterstützung
Wohnraum und Übergangsunterkünfte
Unterstützung bei der beruflichen Integration
Gemeinschaft und Nachsorge 
Für mehr Infos hier www.blaues-kreuz-leipzig.de / Tel: 0152 34622853

Begegnungszentrum "Die Brücke"

Das Begegnungszentrum "Die Brücke" ist ein städtisch gefördertes Projekt. Seit Beginn der Tätigkeit in L-Paunsdorf stehen die Türen für alle Interessierten offen. Religion, Geschlecht, Alter und politische Ansichten sind für den Besuch und die Teilnahme an Veranstaltungen nicht von Bedeutung.

Verantwortliche Leiter sind die jeweiligen Offiziere vor Ort. Sie werden von Ehrenamtlichen, Ein-Euro-Jobbern, Sozialstundenleistenden, Praktikanten und Honorarkräften unterstützt.

Das Angebot ist insbesondere auf die Bewohner des Stadtteils ausgerichtet, steht aber selbstverständlich allen Leipziger Bürgerinnen und Bürgern offen.

Frauen-Café

Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat treffen sich rund 15 Frauen zu einem fröhlichen Zusammensein.

Das abwechslungsreiche Programm wird von Ehrenamtlichen und der Heilsarmee-Leiterin zusammengestellt. Dazu gehört jährlich auch ein Ausflug, ein Sommer- und ein Weihnachtsfest. Sehr beliebt sind auch die Modeschauen im Frühling und Herbst.

Bei jedem Treffen gibt es ein gemeinsames Kaffeetrinken und Gespräche. Anschließend werden interessante Themen mit Spielen, Lichtbildvorträgen, Bastelarbeiten, Rätsel u.ä. präsentiert.

Themenbeispiele: - Denkmäler in Leipzig - Sing mal wieder - Friedrich List - Lieblingstiere

Alle Frauen sind zu den Veranstaltungen herzlich eingeladen!

Kleiderkammer

Der Begriff "Kleiderkammer" ist eigentlich nicht ganz korrekt. Bei uns finden Sie nämlich vielmehr als "nur" Schuhe und Kleidung für Kinder und Erwachsene:

Wir haben auch Bücher, Haushaltsartikel, Spielsachen, technische Geräte, Kleinmöbel, Deko-Artikel, Bilder und vieles mehr...

Allerdings darf nicht jeder bei uns einkaufen. Unsere Preise sind extrem günstig, weil wir unsere Verkaufswaren von vielen freundlichen Leipzigern gespendet bekommen - die damit Menschen in Not helfen wollen.

Deshalb dürfen bei uns nur folgende Personengruppen einkaufen:

  • LeipzigPass-Inhaber
  • Bürgergeldempfänger mit einer aktuellen Bescheinigung und einem Personalausweis

Weihnachten allein - muss nicht sein!

Wie in vielen anderen Städten gibt es an Heiligabend seit Jahren auch in Leipzig ein besonderes Angebot:

Das Begegnungszentrum ist ab 17.45 Uhr geöffnet. Alle Bürger sind herzlich zu einer Weihnachtsfeier eingeladen. Es gibt ein buntes Rahmenprogramm, einen besinnlichen Teil, ein gemeinsames Singen und ein festliches Abendessen. Für alle Besucher gibt es eine Geschenketüte, die mit praktischen Dingen für den Alltag und einem großzügigen Gutschein für die Kleiderkammer gefüllt ist. Die Kinder bekommen alters- und geschlechtsspezifische Geschenke, die voller Dankbarkeit angenommen werden.

Die Gelegenheit, den Abend im Begegnungszentrum zu verbringen, wird insbesondere von Paunsdorfern geschätzt, aber auch aus verschiedenen anderen Stadtteilen kommen Besucher. Es sind Obdachlose, Alleinstehende und Familien, Junge und Alte, die an diesem besonderen Abend oft mit ihrer "speziellen" Situation nicht allein sein wollen.

Ermöglicht wird dieses Angebot auch durch das Engagement von rund 15 Ehrenamtlichen aus Leipzig, die den Heiligabend mit ihrem Dienst für andere zu einem schönen Erlebnis machen.

Lebensmittelausgabe

Durch die freundliche Unterstützung einiger Firmen können wir i.d.R. dienstags und donnerstags Lebensmittel (Brot, Kuchen, Milcherzeugnisse u.ä.) an Bedürftige nach § 53 AO ausgeben.

Falls Sie ebenfalls Lebensmittel kostenlos erhalten möchten, bringen Sie bitte einen LeipzigPass, einen aktuellen Hartz IV-Bescheid oder Ihren Rentenbescheid mit. In Einzelfällen ist eine Abgabe nach Rücksprache mit der Einrichtungsleitung auch ohne diese Dokumente möglich.

Leider erhalten wir in der Regel weniger Spenden als verteilt werden könnten. Deshalb freuen wir uns Angebote (fast) aller Art von Gewerbetreibenden!