Sommercamp 2018

Räubertochter und Königskind

Allerdings! So wie der Erlöser zu den Sündern gehört, gehören die Königskinder zu den Räuberkindern, denn wie sonst sollen die Räuberkinder vom König erfahren.

Von „ Räubertöchtern und Königskindern“ handelte dieses Jahr die Geschichten unserers Sommercamps. Und ganz schöne Räuberkinder hatten wir dabei. Die Zimmerwände mit Lippenstift und Hauswände mit Ketchup „verschönert“ haben, sich gegenseitig mit Kratzern und blauen Flecken „verziert“ haben und gern mal einen Ausflug aufs Dach über die Fenster des Obergeschosses unternehmen wollten. Aber genau darum sind wir mit ihnen unterwegs, um ihnen zu sagen, dass sie kein Räuberkinderleben führen müssen, sondern ein Königskinderleben haben können. Deshalb spielten unsere Geschichten auch im Schloss bei der Königin ihrer Beraterin und ihrem Sohn, die ein Bild für den Dreieinigen Gott darstellten.

Mit ein paar weniger Kindern als letztes Jahr machten wir uns mit insgesamt 74 Leuten wieder auf den Weg ins schon bekannte Rittergut nach Schilbach. Dieses Jahr kamen die Teilnehmern des 7. Sommercamps von McTurtle aus Guben, Gera, Zwickau und Chemnitz.

Neben den morgendlichen McTurtle-Programmen mit der Königskindergeschichte gab es einen Ausflugstag mit verschiedenen Ausflugszielen, wie das Raumfahrtmuseum, den Tierpark, das Teddybärmuseum oder den Erlebnisspielplatz. Außerdem gab es eine Schatzsuche auf dem herrlichen Gelände des Rittergutes, eine Wasserschlacht, Spiel- und Bastelangebote und jede Menge gemeinsame Erlebnisse.

Die Woche war vor allem für die Mitarbeiter durchaus anstrengend, aber alle waren einer Meinung, dass es dass wert war.

Und auch nächstes Jahr haben uns schon viele Kinder gesagt, dass sie wieder mit am Start sind. Einige Kinder die mit waren, sind jetzt schon jedes Jahr mit am Start und dieses Jahr als Teeniemitarbeiter mitgefahren. Das war auch eine Neuerung auf dem Sommercamp, dass wir Kinder die eigentlich zu alt sind zum Mitfahren als Tenniemitarbeiter mitnehmen und auch wenn wir an diesem Konzept noch etwas arbeiten müssen, werden wir dies beibehalten und ausbauen, weil es einen ganz anderen Aspekt hat mit den Teenies zusammenzuarbeiten als nur sie zu „bespaßen.“

Das Sommercamp konnte wieder stattfinden mit freundlicher Unterstützung von der Stiftung Saat.gut für Chemnitz. Vielen Dank dafür! Bildergebnis für saatgut chemnitz logo

Zurück