Wieder findet deutschlandweit ein gemeinsamer Gebetsabend vor Pfingsten statt. Am Mittwoch, 19.05.2021 treffen sich um 19 Uhr Menschen aus verschiedenen Kirchen, Gemeinden oder Gruppen. Herzliche Einladung dazu!

Kürzlich hat die Bunderegierung bekannt gegeben, das Impfpräparat Johnson & Johnson an wohnungs- und obdachlose Menschen zu verimpfen.

In Indien verschärf sich die Lage rund um Corona immer mehr. Die Heilsarmee hilft in verschiedenen Teilen des Landes, um Patienten behandeln zu können.

The Limelight Collective
Shaw und Katharina Coleman möchten für die Randgruppe der Kunstschaffenden in Berlin Anlaufstelle und Lichtblick sein. Um dies zu erreichen, planen Sie nun die Räumlichkeiten der Heilsarmee in der Kastanienallee umzubauen und inhaltlich neu zu gestalten.
Das älteste uns vorliegende Gruppenfoto der Heilsarmee in Solingen (ca. aus dem Jahr 1903)
Das älteste uns vorliegende Gruppenfoto der Heilsarmee in Solingen (ca. aus dem Jahr 1903)

Korps Solingen feiert 120. Jubiläum und blickt auf viele Herausforderungen und eine tolle Gemeinschaft zurück
Heute, am 3. Mai, feiert das Korps Solingen das 120 jährige Jubiläum. Wie fing alles an und welche Herausforderungen musste das Korps Solingen bislang meistern?

Diese Anfrage aus Großbritannien konnte schnell bearbeitet werden, aber manchmal dauert es Jahre, die gesuchten Personen zu finden. Im Moment werden 28 Fälle bearbeitet. Die Aufgabe des Suchdienstes ist sehr wichtig für viele Menschen, die nicht mehr wissen, wo sie nach ihren Verwandten suchen sollen.

Mit 20.000 Euro hat die „Stiftung Denkmalpflege Hamburg“ die Förderung des denkmalgeschützten Hauses der Heilsarmee in der Talstraße Hamburg zugesagt, wie die Geschäftsführerin Irina von Jagow mitteilte.

Für das Projekt „Küche für die Tagesstätte der Heilsarmee in St. Pauli“ spendet das Hamburger Spendenparlament 40.307 Euro. Die Heilsarmee bedankt sich für die Spende des Hamburger Spendenparlaments, welches sich insbesondere gegen Armut, Einsamkeit und Obdachlosigkeit in Hamburg einsetzt.

Bereits über ein Jahr lang steht alles Kopf. Mittlerweile haben wir uns schon fast an Masken, Homeoffice und das Wort „Corona“ gewöhnt. Doch wie sieht es eigentlich bei den Kindern aus?