2019

Heilsarmee leistet Nothilfe
Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 200 km/h hat der Tropensturm Idai weitreichende Verwüstungen in großen Teilen von Mosam­bik, Malawi und Simbabwe ange­richtet. Die Heilsarmee führt in allen drei Ländern Not­hilfe­maß­nah­men durch.

Gutes tun!
In jedem Jahr führt die Heilsarmee während der Fasten­zeit ihre tradi­tio­nelle Früh­jahrs­samm­lung durch. Mit dem Geld unterstützen wir Projekte in unseren Part­ner­län­dern in Afrika und Südasien.

Stellungnahme der Heilsarmee auf das Attentat in der Moschee in Christchurch
„Die Heilsarmee steht unseren muslimischen Brüdern und Schwestern heute bei und ver­ur­teilt diese beispiellose Gewalttat in Christ­church gegenüber Menschen, die friedlich ihren Glauben ausübten, aufs Schärfste ...“

Ab Juli 2019 werden die Oberstleutnants Hervé und Deborah Cachelin als Terri­to­ri­al­lei­ter bzw. Territoriale Präsidentin für Frau­en­ar­beit die Arbeit der Heilsarmee in Deutschland, Litauen und Polen verantworten. Sie folgen damit auf Kommandeurin Marie Willermark.

Mehrere tausend bedürftige und einsame Menschen konnten wir bei unseren Weihnachtsfeiern frohe Stunden bereiten, verköstigen und beschenken. Möglich gemacht haben das vor allem die vielen Helfer und großzügigen Spender. Ihnen möchten wir von Herzen danken! Hier finden Sie einen kleinen Rückblick.

Sieben Tipps von der Heilsarmee
Nässe, Kälte, Frost – für Wohnungslose ist es aktuell die härteste Jahreszeit. Hilfsbereitschaft ist jetzt besonders wichtig. Doch, was kann man tun, um Obdachlosen zu helfen? Hier einige Tipps, um Menschen auf der Straße tatkräftig zu unterstützen.