Nachrichten 2018

Die Einsatzwagen der Heilsarmee

Mit mobilen Suppenküchen und Kältemobilen versorgt die Heilsarmee Bedürftige, die sich auf der Straße durch­schla­gen müs­sen. Zu­gleich sind die Einsatz­wagen für diese Men­schen eine wichtige Anlaufstelle, an der sie ü­ber ihre Sorgen und Nöte sprechen können.

Heilsarmee bietet Straßburgern Trost

Die Heilsarmee bot nach dem Attentat Men­schen Trost an. Vier Teams waren in den Gas­sen Straßburgs unterwegs. Zudem öf­fne­te die Heilsarmee die Pforten ihrer Gemeinde in Nä­he des Tatorts. Betroffene konnten sich hier ausruhen, Kaffee trinken oder mit Seel­sor­gern über die Ereignisse reden.

Leiter danken der „Armee von Ehrenamtlichen“

Die Leitung der Heilsarmee nutzt den heutigen Inter­na­ti­o­na­len Tag des Ehren­amtes, um den vielen ehren­amt­lichen Mit­arbeitern Dank und Anerkennung auszusprechen.

Die Heilsarmee in Guben hat den Betrieb eines weiteren Jugendtreffs übernommen. Nachdem die Stadt im Frühjahr angefragt hatte, ob die Heilsarmee die Verantwortung übernehmen würde, findet nun die Wiedereröffnung des „Jugendclub Zippel“ unter ihrer Leitung statt.

Spendenaktion zur Erhaltung unseres Gebäudes in Hamburg gestartet

Ein Stück Stadtgeschichte bewahren und Stadtgesellschaft fördern – so das Mot­to eines Empfangs, bei dem wir um Spenden für die Gebäude­sanierung in der Talstraße war­ben. Mit dabei: Bestsel­lerautor Frank Schät­zing und TV-Moderator Reinhold Beckmann.

Als unsere Kollegin Christine Tursi die zitierte Aussage vor kurzem im Internet las, wurde sie wütend – und schrieb diesen Artikel ...

Kommandeurin Marie Willermark zur ARD-Themenwoche „Gerechtigkeit“

Dass ALLE in Würde leben, eine gute Aus­bil­dung und Arbeit bekommen, für ihre Fami­lie sorgen können und Gesundheits­ver­sor­gung erhal­ten – dagegen hat hier doch niemand etwas. Warum ist es dann keine Realität?

Für Kinder, die Halloween keine Lust haben, von Tür zu Tür zu rennen. Statt­dessen ver­spricht die Heilsarmee einen gruselfreien und doch abenteuerlich spannenden Riesen­spaß! Jedes Jahr am Reformationstag richten meh­rere Heilsarmee-Gemeinden in Deutsch­land ein echtes Mittelalterspektakel aus.

Wir gehen täglich an ihnen vorbei. Die Schick­sale, die sich hinter den gezeichneten Gesich­tern, dem Schmutz und den verlod­derten Haaren verbergen, kennen hingegen die we­nigsten. Wir haben hier einige Tipps zusam­mengestellt, mit denen Sie heute obdachlosen Menschen ganz praktisch helfen können.

Das verheerende Beben und der an­schlie­ßende Tsunami haben in Indonesien schwer­ste Ver­wüs­tungen angerichtet. Die Zahl der bestätigten Toten liegt nun bei rund 2000. Auch viele Heilsarmee-Gemeinden wurden zerstört. Helfer der Heilsarmee sind bereits vor Ort und haben mit Hilfseinsätzen begonnen.

Heute ist der „Internationale Tag der älteren Menschen“. Eine gute Gelegenheit, der älteren Generation Wertschätzung entgegenzubringen und auf ihre oft schwierigen Lebensbedingungen hinzuweisen.

Jährlich im September widmet die Heilsarmee einen Sonntag dem Gebet für Opfer von Men­schen­handel, Zwangsprostitution und Zwangs­arbeit. Am 23. September machen wir nun in unseren Gottes­diensten auf diese moderne Form der Sklaverei aufmerksam und beten besonders für die betroffenen Menschen.

Heute feiert unsere Sucht­kran­ken­hil­fe-Ein­rich­tung „Park-IN“ 25. Geburts­tag. Wir gratulieren unseren Kol­legen, wün­schen weiterhin Gottes Segen und danken für die treue und pro­fes­sio­nel­le Arbeit, mit der sie suchtkranken Menschen helfen.

Die schlimmsten Überschwemmungen seit Jahrzehnten haben in Südindien etwa 350 Menschenleben gefordert. Rund 900.000 Menschen halten sich zurzeit in über 5.000 Notlagern auf. Die Heilsarmee arbeitet vor Ort, um dringendsten Nöten zu begegnen.

Nach einer Reihe von Erdbeben auf der Insel Lombok versorgt die Heilsarmee in Indonesien Betroffene medizinisch und mit Lebensmittelhilfen. Die offizielle Zahl der Todesopfer wird aktuell mit 392 Personen angegeben, über tausend sind verletzt und rund 156.000 haben ihr Zuhause verloren.

General Brian Peddle hat heute (3. August 2018) sein Amt als 21. internationaler Leiter der Heilsarmee angetreten. Der 60-Jährige leitet die weltweite Heilsarmee gemeinsam mit seiner Frau, Kommandeurin Rosalie Peddle (Weltpräsidentin der Frauenorganisationen).

Seit dem 1.8.2018 ist die Heilsarmee auch im Unabhängigen Staat Samoa (ehemals Westsamoa) vertreten. Der scheidende General André Cox hat der offiziellen Anerkennung der Arbeit in dem polynesischen Inselstaat zugestimmt. Damit wird die Heilsarmee künftig in 131 Ländern tätig sein.

Syrische und irakische Flüchtlinge erreichen die Insel Lesbos. Foto: Ggia, Wikipedia, CC BY-SA 4.0, www.heil.se/2xsli

Freikirchen fordern humane europäische Flüchtlingspolitik

Die Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF), der die Heilsarmee angehört, spricht sich dafür aus, Hilfe für Menschen in lebensbedrohlicher Not zur obersten Priorität in der deutschen und europäischen Flüchtlingspolitik zu machen. Wenn Europa das Recht auf Asyl aushöhle, verkaufe es seine Seele ...

Die Heilsarmee ist seit jeher überzeugt, dass not­lei­den­de Einzel­personen und Fa­mi­lien mit Liebe und Mitgefühl behandelt werden sollten. Kinder an der US-Grenze von ihren Eltern zu trennen, darf keinen Platz in der ameri­ka­ni­schen Immigrationspolitik oder ‑praxis haben.

General André Cox hat nun der offiziellen Anerkennung der Arbeit der Heilsarmee in dem westafrikanischen Land Burkina Faso zugestimmt. Es wird damit das 130. Land, in dem die Heilsarmee eine rechtlich und offiziell anerkannte Präsenz hat.

Bild 7; Fotograf: André Wirsig

Fotos unserer Leuchtreklamen auf St. Pauli heiß begehrt

Zwei Bilder von Leuchtreklamen der Heils­ar­mee mit der Aufschrift „Jesus lebt“ und „Jesus in St. Pauli“ wurden jüngst aus einer Foto­aus­stel­lung entwendet. In Anbetracht dieser Po­pu­larität velosen wir nun 10 ähn­li­che Drucke.

Strawberry Field war ein Waisenhaus der Heilsarmee in Liverpool, in dessen Nähe John Lennon aufwuchs und das ihn zu dem Beatles-Lied inspirierte. Nun entsteht dort ein Ausbildungszentrum für lernbehinderte Jugendliche. Mit dem Kauf eines Original-Strawberry-Field-Backsteins unterstützen Sie dieses Projekt.

Wer anlässlich eines Ehrentages oder mit einer besonderen Aktion Spenden zugunsten der Heilsarmee sammeln möchte, dem stellen wir dafür nun ein praktisches Hilfsmittel auf unserer Website zur Verfügung. Probieren Sie es aus!

Die Heilsarmee übernimmt Verantwortung – insbesondere im Hinblick auf die UNO-Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustai­nable Deve­lop­ment Goals). Wir haben uns deshalb inten­siv mit jedem der 17 Ziele aus­ein­an­der­gesetzt und einige Gedan­ken aus Heilsarmee-Sicht dazu fomuliert.

Armut lindern – Bildung fördern!

Jedes Jahr führt die Heilsarmee während der Fasten­zeit ihre tradi­tio­nelle Früh­jahrs­samm­lung durch. Mit dem Geld unterstützen wir Projekte in unseren Part­ner­län­dern in Afrika und Mittel­amerika.

Heilsarmee hat Hilfsmaßnahmen eingeleitet

Die Bewohner mehrerer pazifischer Inselstaaten stehen nach dem Wirbelsturm „Gita“ vor den Trümmern ihrer Häuser. Die Heilsarmee hat von Neuseeland aus Hilfsmaßnahmen eingeleitet.