Ärztliche Versorgung

Die Zielgruppe des PARK-IN besteht in erster Linie aus chronisch mehrfach beeinträchtigten Suchtmittelabhängigen mit dem Schwerpunkt Alkohol. Die ärztliche Versorgung dieser Klientel ist für ein adäquates niedrigschwelliges Hilfsangebot zentral. Sie beginnt mit der medizinischen Diagnostik. Anschließend wird die medizinische Behandlung, d.h. die Notfall- und Erstversorgung bzw. die suchtorientierte medizinische Beratung eingeleitet. Eine nahtlose Anschlussbehandlung sowie die Vermittlung der Klientinnen und Klienten in weiterführende Behandlungseinrichtungen ist ein wesentliches Ziel der ärztlichen Versorgung.