Basishilfe

Die Basishilfe verfolgt das primäre Ziel, den existenziellen Grundbedarf der Besucherinnen und Besucher zu decken. Darüber hinaus hilft sie den Klientinnen und Klienten, sich mit der eigenen Alkoholproblematik auseinanderzusetzen. Kontaktgespräche und medizinische Kurzberatungen sensibilisieren sie für suchtbedingte Begleiterscheinungen wie körperliche Verelendung, finanzieller Abstieg oder soziale Isolation. Dabei ist es unwesentlich, in welcher physischen oder psychischen Verfassung sich die Hilfesuchenden befinden. Ausgenommen sind lediglich akute psychische Erkrankungen in massiver Ausprägung.

Zur Basishilfe gehören die Leistungssegmente Überlebenshilfe, Kontaktgespräche, Ärztliche Kontaktgespräche, Geldverwaltung, Freizeitpädagogik und Akupunktur.