Children's Home „Irma Arellano” / Mexiko City / Lateinamerika

Kinderheim in Mexiko-City

Das Heilsarmee-Kinderheim „Irma Arellano“ wurde 1952 in Mexico City vom Territorialleiter Albert E. Chesham gegründet. Im Heim leben zurzeit 50 Kinder, 32 Jungen und 18 Mädchen im Alter zwischen 6 und 17 Jahren.

Als eine Einrichtung mit Sozial-Entwicklungs-Programmen hat das Heim einen sehr positiven Einfluss im lokalen Umfeld, zumal hier nicht nur Kinder aus Mexiko-City sondern auch Kinder der Gemeinden Pachuca und Hidalgo aufgenommen werden. Außerdem leben in dem Heilsarmee-Kinderheim auch Kinder aus den Bundesstaaten Oaxaca und Puebla (State of Mexiko).

Im Gebäude des Children's Home „Irma Arellano“ ist gleichzeitig die Heilsarmee-Gemeinde ansässig. Im zweiten Stock gibt es einen Andachtsraum, wo die wöchentlichen geistlichen Aktivitäten zur Entwicklung der Kinder stattfinden.

Ein Tag im Heim
  • 05:00 h Aufstehen, Frühstück für die Hauptschüler
  • 06:00 h In die Hauptschule gehen
  • 07:00 h Aufstehen, Frühstück für die Grundschüler
  • 09:00 h Andacht
  • 09:30 h Pause
  • 10:00 h Hausaufgaben
  • 12:00 h Vorbereitungen für die Schule
  • 13:00 h Mittagessen für die Kleinen
  • 13:40 In die Grundschule gehen
  • 14:30 h Die größeren Kinder kommen aus der Schule nach Hause
  • 15:00 h Mittagessen für die Großen
  • 16:00 h Reinigen des Hauses
  • 16:30 h Hausaufgaben
  • 18:00 h Freizeit für die Großen, Musikunterricht, Volkstanz
  • 19:00 h Die kleineren Kinder kommen aus der Schule nach Hause
  • 19:30 h Abendessen
  • 20:00 h Zu-Bett-Geh-Zeit

Werden Sie jetzt Pate und unterstützen Sie das Kinderheim in Mexiko-City.

Zurück

Gute Gründe Pate zu werden

  • Sie ermöglichen Kindern eine gute Schulbildung und geben ihnen damit bessere Chancen auf ein eigenverantwortliches Leben.
  • Sie geben Kindern einen geschützten Raum, wo sie Begabungen entfalten können.
  • Sie schenken Kindern, die aus Familien stammen, in denen Hoffnungslosigkeit und Armut regieren, eine neue Perspektive.
  • Kinder und Jugendliche, die einen Schul- oder Berufsabschluss machen, können später sich und ihre Angehörigen besser versorgen.
  • Durch gut ausgebildete junge Erwachsene legen Sie den Grundstein für eine Zukunft in Entwicklungsländern.
  • Alle Kinder einer Einrichtung erfahren, dass Gott sie liebt und dass es liebevolle Menschen gibt, die an ihrem Wohlergehen interessiert sind. Dies gibt ihnen Sinn und die Gewissheit, dass sie wertvoll und angenommen sind.

Ihr Ansprechpartner

Hans-Dieter Alzer

Die Heilsarmee in Deutschland
Bereich Patenschaften
Salierring 23-27, 50677 Köln