Wärmestube und Begegnungsstätte

Sozialarbeit im Café Treffpunkt

Seit nunmehr 27 Jahren besteht unser "Café Treffpunkt" im Berliner Szene-Stadtteil Prenzlauer Berg. Was damals, drei Monate nach der Wiedervereinigung, in der ehemaligen "Hauptstadt der DDR" fast als Abenteuer begann, hat sich mit den Jahren zu einer nicht mehr wegzudenkenden Arbeit in diesem Stadtbezirk entwickelt.

Hauptzielgruppe unserer Arbeit sind Menschen mit den verschiedensten sozialen Problemen. Das geht vom 'normalen' Arbeitslosen und Hartz IV-Empfänger über Alkoholiker und andere Suchtkranke, Menschen mit schweren psychischen Störungen, Wohnungs- und Obdachlosen und Hochverschuldeten bis hin zu den eigentlich 'Normalen', die nur nicht alleine zu Hause sitzen wollen. So ergibt sich täglich eine recht bunte Mischung an Menschen, denen wir Familie sein wollen. Viele kommen deshalb schon seit Jahren und fühlen sich wohl in 'ihrem' Kreis.

Unser Motto:

Suppe, Seife, Seelenheil

Unser Café ist an sechs Tagen in der Woche geöffnet und wird getreu dem Motto „Suppe, Seife, Seelenheil“ geführt.

'Suppe', das heißt am Mittag wird ein Essen und um 18 Uhr eine warme Mahlzeit gereicht, zu dem anschließend immer eine kurze, dem Personenkreis angepasste Andacht folgt. Ergänzt wird dieses Angebot durch ein "Frühstücks-Forum", eine Suchtgruppe, Video-Nachmittage und Bastelstunden sowie Sozialberatungen durch unseren Sozialarbeiter.

Als 'Seife' gibt es eine Dusche und eine reich gefüllte Kleiderkammer.

Für das 'Seelenheil' sorgt neben den täglichen Glaubensimpulsen am Mittwoch der Bibel-Gesprächskreis und am Sonntag um 11 Uhr ein Impuls-Gottesdienst, der gerne von Gästen des Cafés besucht wird. Ein anschließendes Mittagessen bietet Zeit für Gespräche, und eine Tasse Kaffee oder Tee bilden den Abschluss.

Ermöglicht durch Ihre Hilfe

Nachdem das Café schon immer gerne besucht wurde, haben wir seit Einführung von Hartz IV einen starken Anstieg unserer Besucherzahlen registriert. So kamen seither täglich bis zu 80 Menschen in unser Café. Seit Einführung eines durch das Bezirksamts Pankow geforderten Essensbeitrages kommen täglich nur noch bis zu 60 Gäste. Für ein Mittagessen erwarten wir einen Beitrag von 0,50 € und für ein Abendessen einen Beitrag in Höhe von 1,00 €.

Das Bezirksamt Pankow bezuschusst die Wärmestube und Begegnungsstätte "Café Treffpunkt" jährlich im Rahmen einer Zuwendung, was schon seit 1995 geschieht. Vorher erfolgte eine Zuwendungsfinanzierung über den Senat von Berlin.

Ohne die Hilfe vieler bei uns eingesetzter 'Ein-Euro-Kräfte' oder Personen, die 'Hilfe statt Strafe' ableisten, könnten wir die Arbeit gar nicht schaffen. Auch ehrenamtliche Mitarbeiter, die sich in den verschiedenen Bereichen einsetzen, sind uns unschätzbare Helfer.

Vielleicht haben Sie Lust, uns auch einmal zu besuchen, sei es als Besucher des Cafés oder auch als Helfer. Sie sind uns herzlich willkommen!

Café Treffpunkt

Inhalte der Sozialarbeit & Sozialberatung

Allgemeine Sozialarbeit

  • Beratung SGB II / SGB XII
  • Hilfe bei der Beantragung von Leistungen nach Leistungen SGB II / SGB XII sowie Rentenanträge
  • Case Management bei komplexen Sozialen- und psychosozialen Problem lagen Geldeinteilung nach individueller Absprache
  • Krisenintervention
  • in besonders verfahrenen oder komplexen Situationen Begleitung zu Ämtern
  • Seelsorge
  • Vermittlung zu Rechtsanwälten zu den Themen Sozialrecht / Familienrecht / Mietrecht / Arbeitsrecht / Erbrecht
  • Beratung zu den Themen Ehe / Partnerschaft / Erziehung und Vermittlung zu therapeutischen Hilfen
  • Bewerbungshilfe: Erstellung von Lebensläufen, Anschreiben und trainieren von Bewerbungsgesprächen
  • Postadresse

Obdachlosigkeit, Wohnungslosigkeit, Mietrecht

  • Hilfe bei der Vermeidung von drohender Wohnungslosigkeit (z.B. Korrespondenz mit Vermietern und Ämtern)
  • Vermittlung in Notunterkünften / Übergangshäuser / Pensionen
  • Vermittlung in Wohnhilfen nach SGB XII §§53, 67ff (z.B. BEW und WUVV)
  • Vergabe von warmen Sachen und Schlafsäcken gegen kleine Spende
  • Beratung in Streitfragen mit dem Vermieter sowie Hilfe bei berechtigten Mietminderungen

Suchthilfe

  • Vermittlung in ambulante und stationäre Hilfen der Suchtbewältigung
  • Jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat Suchthilfegruppe in Kooperation mit "Blaues Kreuz" von 19.00 Uhr - 20:00 Uhr
  • Seelsorgeangebot zur Bewältigung und Aufarbeitung der eigenen Suchtgeschichte
  • Tagesstrukturierte Begegnungsstätte mit gelegentlichen Ausflügen, um die eigene Stabilität und Beziehungsfähigkeit zu fördern

Schulden / Schuldenabbau

  • Vermittlung zu den zuständigen Schuldnerberatern
  • Hilfe zur präventiven Vermeidung oder Vergrößerung der Schulden

Betreuungsverhältnis Betreuer

  • Seelsorgeangebot zur Bewältigung und Aufarbeitung der eigenen Suchtgeschichte
  • Vermittlung von Betreuung (Einzelfallhelfern und gerichtlich bestellten Betreuern)
  • Hilfe bei Betreuerwechsel in Konfliktfällen
  • Unterstützung in der Kommunikation mit dem vorhandenen Betreuer