Leitungswechsel und Amtseinführung

Oberst Hervé Cachelin wird zum 1. Juli ins Amt des Territorialleiters für die Heilsarmee in Deutschland, Litauen und Polen berufen. Er folgt damit der bisherigen Territorialleiterin Marie Willermark, die in ihr Heimatland Schweden zurückkehrt und sich dort bis zu ihrem Ruhestand der Gemeindearbeit widmet.

Cachelin ist der Ururenkel und direkter Nachfahre des Gründervaters der Heilsarmee, General William Booth. Zudem führt Cachelin eine Familientradition fort – bereits sein Vater, Kommandeur Francy Cachelin, leitete die Heilsarmee in Deutschland in den Jahren 1979 bis 1984.

Der 62-jährige Oberst ist bereits seit 2017 als Verwaltungsdirektor und stellvertretender Leiter am Territorialen Hauptquartier (THQ) der Heilsarmee am Salierring in Köln tätig. Zuvor hatte der gebürtige Schweizer gemeinsam mit seiner Frau für die Heilsarmee in der Schweiz, in Australien und England als Korpsoffizier (Gemeindeleiter), Jugendsekretär, in der Offiziersausbildung und an verschiedenen Divisionshauptquartieren gedient.

Als Nachfolger für das Amt des Verwaltungsdirektors am THQ in Köln ist Oberstleutnant Hartmut Leisinger berufen.

Cachelins Ehefrau, Oberstin Deborah Cachelin wird zeitgleich, ab Juli das Amt der Territorialen Präsidentin für Frauenarbeit am THQ in Köln führen.

Wir laden Sie sehr herzlich zur Amtseinführung und Berichterstattung am 3. August in Berlin bzw. am 1. September in Gelsenkirchen ein. Nähere Informationen finden Sie auf der beigefügten Einladungskarte.

Mit freundlichen Grüßen aus Köln

Manfred Simon
Leiter Medien & Öffentlichkeitsarbeit

Zurück

Als internationale Hilfsorganisation und evangelische Freikirche arbeitet die Heilsarmee in über 131 Ländern. Sie zählt etwa drei Millionen Mitglieder und freiwillige Helfer. Weltweit leistet die Heilsarmee eine umfangreiche geistliche und soziale Arbeit in ihren Gemeinden und Sozialzentren. In Deutschland, Litauen und Polen gibt es 40 Gemeinden mit mehr als 1.200 Mitgliedern sowie 18 soziale Einrichtungen mit weiteren angegliederten Angeboten.

Die Heilsarmee ist für ihre umfangreiche soziale und karitative Arbeit auch auf Spenden angewiesen. Spendenkonto der Heilsarmee bei der Bank für Sozialwirtschaft: IBAN DE82 3702 0500 0004 0777 00. Die Heilsarmee ist Mitglied des Deutschen Spendenrates und trägt dessen Spendenzertifikat.

Manfred Simon

Leiter Medien & Öffentlichkeitsarbeit / Pressesprecher