Begegnungscafé „Insel“ in Freiburg

Neuanfang – mit Gott

Maria ist eine der ehrenamtlichen Helferinnen im Freiburger Begegnungscafé der Heilsarmee.
Maria ist eine der ehrenamtlichen Helferinnen im Freiburger Begegnungscafé der Heilsarmee.

In Freiburg unterhält die Heilsarmee für obdachlose und andere bedürftige Menschen das Begegnungscafé „Insel“. Annahme, Wertschätzung, Ermutigung, Gemeinschaft – das suchen und erfahren die meisten Gäste des Cafés. Für Gemeindeleiter Olivier Chevalley sind dafür Glaube, Nächstenliebe und Vergebung entscheidende Voraussetzungen. „Bei Gott darf ich immer wieder von vorne anfangen. Seine Güte und Gnade hört nicht auf“, so der Heilsarmee-Major.

Ein Ort, den die Gäste schätzen

Besucher der Tagesstätte der Heilsarmee in Freiburg
Heinz W.* kommt gerne ins Café Insel

Heinz W.* hat über 35 Jahre als LKW-Fahrer gearbeitet. Zwei Jahre war er obdachlos, fasste aber schnell wieder Fuß und schlug sich mit kleineren Jobs durch. Während seiner Zeit auf der Straße lernte er die Heilsarmee in Freiburg kennen – und genoss die freundliche Atmosphäre und das herzliche Miteinander im Café „Insel“. „Für mich ist es beruhigend, dass ich hier jederzeit Hilfe erhalten kann.“

Auch der 58-jährige Emil S.*, der als Frührentner nur wenig Geld zum Leben hat, kommt regelmäßig hierher. Er ist froh, dass es diesen Ort gibt, wo er hingehen kann, um etwas zu essen und mit jemandem über seine Sorgen zu reden. Das gibt ihm wieder neuen Lebensmut.

Helfen Sie uns, für andere da zu sein!

Wir benötigen Ihre Spende beispielsweise für die Mahlzeiten und Getränke im Café Insel, die jährliche Weihnachtsfeier für obdachlose und bedürftige Menschen und für den Unterhalt der Begegnungsstätte. Jeder Beitrag hilft uns zu helfen!

Jetzt spenden

*Namen geändert

Zurück