Der April-Rundbrief ist da

Das Programm für April

Liebe Kameraden und Freunde,
da stehen sie nun, die Jünger Jesu. Völlig verzagt, enttäuscht und ohne Hoffnung. Mit Freude und Eifer waren sie mit Jesus  unterwegs, hatten auf so vieles verzichtet und hofften, er treibe die Römer endlich aus dem Land. Und jetzt? Sie mussten  zuschauen, wie er verurteilt, gekreuzigt und begraben wurde. Und aus dem Grab kam schließlich noch nie einer zurück.

Das soll der Messias sein? Unmöglich! Aber wenn doch, dann kommt er vielleicht wieder zurück. Er hat so viele Wunder getan, warum nicht auch dieses?

Ich kann mir gut vorstellen, wie sich die Jünger und Jüngerinnen gegenseitig getröstet und sicher auch ermutigt haben nicht aufzugeben und geduldig auf Jesus zu warten. Und sie wurden nicht enttäuscht. Jesus trat mitten unter sie. “Fürchtet euch nicht“ war das erste, was er zu Ihnen sagte. Dann schickt er sie in die Welt hinaus, damit alle Menschen erfahren, dass Rettung für sie da ist. Und er gibt ihnen die Zusage, dass er immer bei ihnen sein wird. Er lässt sie nicht allein.

Sind Sie enttäuscht? Von Jesus? Von Gott? Hat er in Ihrem Leben nicht das getan, was Sie sich erhofften? Er, der Auferstandene, begegnet auch Ihnen, in Ihrer Enttäuschung, Ihrer Angst und Sorge und spricht Ihnen zu: „Fürchte dich nicht“ und: „Ich bin immer bei dir, jeden Tag, bis zum Weltenende.“

Ich wünsche Ihnen ein frohes und gesegnetes Osterfest.
Herzlichst in Christus
Ihre
Silvia Berger, Auxiliar-Kapitänin

Downloaddateien

Zurück