Der Infobrief für Februar ist da

Das Programm für Februar

“Nun aufwärts froh den Blick gewandt und vorwärts fest den Schritt! Wir gehen an des Meisters Hand, und unser Herr geht mit.“
Heilsarmeeliederbuch 388,1 (August Hermann Franke)

Liebe Kameraden und Freunde,
 
dieser Liedvers fiel mir ein, als ich mir im Januar Gedanken zum neuen Jahr machte, das weiterhin von den Einschränkungen und Gefahren durch die Pandemie geprägt ist.
 
Wir erleben zunehmende Verunsicherung im Miteinander und bedrückende Tendenzen von Vereinsamung. Wir hören von uneinsichtigem Verhalten und rücksichtslosem auf sich selbst Bezogen sein. Wir wissen um Existenzängste und hören weltweit von Kriegen, Elend und Katastrophen.
 
Jesus selbst fordert uns in Lukas 21, 28 auf: „Wenn aber diese Dinge anfangen zu geschehen, so blickt auf und hebt eure Häupter empor, weil eure Erlösung naht.“ Elberfelder Übersetzung
 
Mit welchen Sorgen, Ängsten und Gedanken haben wir das neue Jahr begonnen oder vielleicht sogar Altes aus dem vergangenen Jahr mitgenommen? Manche denken mit traurigem oder beschwertem Herzen an die Zukunft. Und doch rufen uns Liedvers und Bibeltext dazu auf, den Blick aufwärts zu richten, die Perspektive zu wechseln: Sollte es unserem Gott unmöglich sein, zu helfen, uns durchzutragen? Nein! Er ist an unserer Seite. Wir dürfen an seiner Hand voller Vertrauen auf ihn durch dieses Jahr gehen.
 
Alles geschieht nach dem Ratschluss Gottes, des Vaters. Nichts ist ihm verborgen. So dürfen wir unsere Hoffnung im Glauben froh und sicher auf Jesus richten. Er wird uns leiten nach seinem guten Willen und Plan.
In gemeinsamem Vertrauen auf unseren Herrn, grüße ich Sie herzlich
Ihre
Silvia Berger,
Auxiliar-Kapitänin

Downloaddateien

Zurück