Der Klang von Weihnachten

Von so manchem Kaufhauslautsprecher tönen uns die festlichen Melodien entgegen. Manche stimmen uns weihnachtlich, andere eher winterlich. Wenn von weißer Weihnacht (White Christmas) oder dem Rentier namens Rudolf mit seiner roten Nase (Rudolph the Red-Nosed Reindeer) gesungen wird, kommt die Stimmung auf, die dem Einzelhandel gute Umsätze beschert. Kommt aber bei all den Klängen die Stimmung auf, die uns auf die wahre Weihnacht einstimmt?

Der Duft von Weihnachten. Für mich ist es der Duft von Zimt, aber sicher auch der Duft anderer Backzutaten, die mich an Weihnachten erinnern. Kerzenduft, Tannenduft und Schneeluft – all diese Gerüche gehören zu Weihnachten. Aber wie war es am ersten Weihnachtsfest? Volle Straßen, schwierige Transportverhältnisse, überfüllte Gasthäuser und schließlich ein Stall, in dem es vermutlich weder gut noch weihnachtlich roch. Trotzdem war dies der Ort, an dem wahre Weihnachten stattfand, denn dort wurde Jesus Christus geboren.

Die Botschaft von Weihnachten. Welche Weihnachtsbotschaft kommt bei uns an? Ist es „Friede auf Erden“? Denn das ist die wahre Weihnachtsbotschaft! Die Engel rufen den Hirten auf einem Feld im alten Palästina zu: „Ehre sei Gott im Himmel! Denn er bringt der Welt Frieden und wendet sich den Menschen in Liebe zu“, Lukas 2,14.

Charles Wesley, einer der Begründer der methodistischen Kirche, dichtete dieses Weihnachtslied:

1. Horch, der Engel Jubelton grüßt das Kind, den Gottessohn!

Fried auf Erden! froh ertönt, Gott und Menschen sind versöhnt.

Auf, ihr Lande, auf, erwacht, jauchzt und preist die Heilge Nacht,

da zu Bethlehem der Christ, unser Herr, geboren ist!

2. Erd und Himmel beten an Jesus, der zur Erde kam,

der vom Himmel niederstieg, uns zu bringen Heil und Sieg.

Mensch geboren, arm und klein, trägt doch alle Sünd allein,

der in Knechtsgestalt erschien, uns zu retten. Lobet ihn!

3. Friedefürst von Ewigkeit! Sonne der Gerechtigkeit,

gehst in gnadenvollem Lauf Licht und Leben bringend auf.

Leuchtest du uns mild herab, schreckt uns nicht mehr Tod und Grab!

Durch dein Kommen in die Zeit leben wir in Ewigkeit.

Ob nun der Klang, der Duft oder die Botschaft von Weihnachten für Sie wichtig ist, entscheiden Sie selbst. Gott ist auf jeden Fall bereit, Ihnen seinen Frieden zu schenken, darum ist er als Mensch Jesus Christus auf diese Welt gekommen.

Gesegnete Weihnachten wünscht Ihnen

Ihr

Alfred Preuß, Major

Zurück